SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Dramatische Personalsituation bei den Damen

Auch Sophie Schädlich hofft auf die Gesundung ihrer Mitspielerinnen!Weiterhin von argen Personalsorgen gebeutelt steht die Damenéquipe des SV SCHOTT am Wochenende vor zwei nahezu unlösbaren Aufgaben im samstäglichen Auswärtsspiel beim VfL Sindelfingen und dem sonntäglichen Heimmatch gegen den TV Hofstetten.

Nicht genug, dass SCHOTT-Spitzenspielerin Anna Baklanova noch nicht wieder einsatzfähig ist, auch Marija Jadresko laboriert weiterhin an ihrem Muskelfaserriss im Oberschenkel, so dass aktuell noch unklar ist, ob die Kroatin am Wochenende zum Schläger greifen kann oder erneut ihre Spiele kampflos abgeben muss. „Auf uns wartet vermutlich ein weiteres ‚Augen-zu-und-durch-Wochenende‘“, schätzt SV SCHOTT-Cheftrainer Ralf Hamrik die dramatischen Personalprobleme des Teams ein. Wie seine gesunden Mitspielerinnen leidet auch er unter der Krankheits- und Verletzungsmisere des Tabellenschlusslichts. „Natürlich liegen mittlerweile bei allen die Nerven blank, denn mit einem fitten Kader stünden wir bestimmt nicht auf dem letzten Tabellenplatz.“

 

Kooperation

 Topspeed

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

Amazon Smile

 

SV SCHOTT@facebook

 


Infobox

 TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


tibhar logo 410x220px