SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Doppelaufgabe gegen die Aufsteiger

Roman Rezetka will mit seinem Team auch am Wochenende punkten!Am Wochenende trifft das Bundesligaquartett des SV SCHOTT Jena in der 3. Tischtennis-Bundesliga auf die beiden Aufsteigerteams aus den Regionalligen. Am Samstagabend treten die Jenaer bei der fränkischen DJK SpVgg Effeltrich an. Am Sonntagnachmittag ab 15 Uhr gibt dann der badische TTC Wöschbach erstmals seine Visitenkarte in der Sporthalle der Janisschule ab.

Gegen Effeltrich gelang in der Hinrunde kurz vor Weihnachten ein deutlicher 6:0-Heimsieg. Der Süd-Aufsteiger kämpft aktuell - mit 6:16 Zählern auf dem achten Tabellenplatz rangierend - um den Klassenerhalt. Der SV SCHOTT will hier keineswegs zum Zünglein an der Waage werden und an seinen erfolgreichen Rückrundenauftakt vor zwei Wochen bei den ebenfalls abstiegsbedrohten Münchner Bayern anknüpfen.

Der TTC Wöschbach als Aufsteiger aus dem Südwesten der Republik, der am Sonntagnachmittag in Jena antritt, muss sich um den Klassenerhalt keinerlei Sorgen machen.  Mit 12:10 Zählern liegt er unmittelbar hinter dem SV SCHOTT auf Platz vier der Tabelle und wird alles daran setzen, um sich in Jena für die herbe 2:6-Heimniederlage im Duell mit dem SV SCHOTT in der Hinrunde zu revanchieren.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

TTTV Stützpunkt

und

Anerkannter Stützpunktverein



Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis