SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Schon mal ganz gut!

Kati Overhoff bezwang Ivanka Bilobrk hauchdünn mit 13:11 im Fünften!"Das war ja schon mal ganz gut", fasste SV SCHOTT-.Cheftrainer Ralf Hamrik mit leichtem Understatement den klaren gestrigen 8;4-Auftaktsieg der Jenaer Damen gegen den Vizemeister des Vorjahres, die DJK Ettmannsdorf, in eigener Halle zusammen.

Dabei sah der Coach bis zum Zwischenstand von 3:3 zunächst eine ausgeglichene Partie, in der die beiden Neuzugänge Martina Adamekova und Katharina Bondarenko-Getz ihre ersten beiden Einzelsiege im SCHOTT-Trikot einspielten, während Jadresko und Overhoff vorerst das Nachsehen hatten. Danach jedoch wusste das SCHOTT-Quartett sich die entscheidenden Vorteile zu verschaffen. Adamekova rang die erfahrene Gäste-Spitzenspielern Ivanka Bilobrk in fünf Sätzen nieder, Jadresko und Overhoff erhöhten auf 6:3 und auch Bondarenko-Getz Niederlage gegen die starke Katrin Brickl blieb folgenlos, denn auch Overhoff konnte sich gegen Bilobrk 13:11 im Entscheidungssatz behaupten, ehe Adamekova mit ihrem dritten Einzelerfolg den achten Zähler für ihr Team markiert.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

TTTV Stützpunkt

und

Anerkannter Stützpunktverein



Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis