SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Aktuelle Nachrichten

Jenenser Nachwuchshoffnung startet bei DTTB Top 48 der Schüler

Leonard Süß ist am Wochenende beim Top 48 am Start!Leonard Süß, 13jährige Jenenser Nachwuchshoffnung der Tischtennisabteilung des SV SCHOTT Jena, startet am kommenden Wochenende zum zweiten Mal in seiner noch jungen Karriere auf Bundesebene. Im baden-württembergischen Herrenberg steht das Bundesranglistenturnier "Top 48" der Schüler auf dem Programm, bei dem sich die größten Nachwuchshoffnungen Deutschlands der Altersklasse "U15" ein Stelldichein geben.

Im vergangenen Jahr musste Leo - damals zu den Jüngsten im Teilnehmerfeld gehörend - bei diesem Turnier noch einiges an Lehrgeld zahlen und belegte in der Endabrechnung Platz 43. Um ein Jahr gereift ist es nun erklärtes Ziel des Linkshänders, sich am Sonntagnachmittag in der oberen Hälfte des Klassements wiederzufinden, ehe er dann im kommenden Jahr, wenn er letztmalig aus Altersgründen in der Schülerkonkurrenz antreten darf, den Angriff auf die vorderen Plätze starten will.

Weitere Infos zum Top 48 der Schüler:
Turnierausschreibung
Teilnehmerliste
Gruppenauslosung
Webseiten des Durchführers

 

Auslosung DTTB Top 48

Albrecht trifft in Vorrunde auf Mannschaftseuropameister Franziska

Die gestrige Gruppenauslosung bescherte Chris Albrecht gleich im ersten Spiel den topgesetzten Patrick Franziska (TG Hanau), der unlängst mit der deutschen Nationalmannschaft in Ostrava den Titel als Mannschaftseuropameister gewann, als Gegner. Darüber hinaus hat Chris die Losfee seinen Wunsch nach einem Aufeinandertrefffen mit Ex-SCHOTTler Martin Gluza (Borussia Dortmund) erfüllt, so dass sich Chris ein Match mit seinem Freund, dessen Trauzeuge er vor wenigen Wochen wurde, liefern darf. Die weiteren Gruppengegner sind keine geringeren als die Zweitligaspieler Christoph Schmidl (FC Tegernheim) und Lars Petersen (TuS Celle) sowie Regionalligaakteur Jens Kurkowski (TTC Holzhausen).

Aktuelle Zwischenergebnisse gibt es unter diesem Link!
 

Chris Albrecht vor DTTB Top 48

Chris Albrecht beim Thüringer Top 16 SiegChris Albrecht, Spitzenspieler der Oberliga-Tischtennismannschaft des SV SCHOTT Jena, hat vor drei Wochen das Thüringer Ranglistenturnier „Top 16“ ungeschlagen gewonnen und sich so für das Bundesranglistenturnier „Top 48“, das am Wochenende im hessischen Höchst im Odenwald ausgetragen wird, qualifiziert. Vor seinem Auftritt auf nationaler Ebene stellt er im Interview seine Perspektiven dar.

Herr Albrecht, stellt der Sieg bei der Thüringer Rangliste und die damit verbundene Qualifikation zur Bundesrangliste den größten persönlichen Erfolg Ihrer Karriere dar?

Natürlich war der Top 16-Sieg mein erster großer Erfolg im Herrenbereich, bei dem ich ganz oben auf dem Treppchen stand. In den zwei Jahren, in denen ich in Hessen gespielt habe, gelang es mir zwar auch bei Ranglisten und Meisterschaften gute Spieler zu bezwingen, ein Podiumsplatz war aber aufgrund der enorm hohen Leistungsdichte nie zu erreichen. Umso mehr freue ich mich jetzt über den Ranglistensieg, da ich zum ersten Mal die Rolle des Mitfavoriten spielen musste und ein gewisser Druck zu spüren war. Wenn zum Schluss alles so funktioniert hat wie erhofft, ist man schon erleichtert.

Weiterlesen...
 

Hohe Hürde in Stadtallendorf

Martin Ewert (Foto: Simon Stützer)Tischtennis-Oberligist SV SCHOTT Jena steht vor der bislang schwersten Aufgabe der noch jungen Saison. Am Sonntag geht die Reise zum nordhessischen Spitzenteam TTV Stadtallendorf, bestehend aus mehreren regionalligaerfahrenen Routiniers wie Jiri Tomaniec oder Karsten Zulauf.

Auch wenn Stadtallendorf als Aufstiegs-Mitfavorit in eigener Halle leicht favorisiert scheint, gehen die Jenaer mit reichlich Selbstvertrauen ins Spiel. Kapitän Thilo Merrbach, Martin Ewert (Foto), Raphael Albrecht und allen voran Chris Albrecht bewiesen beim Thüringer Top-16-Turnier am vergangenen Wochenende aufsteigende Form und holten sich diese Woche im Training den letzten Schliff. Für Chris Albrecht ist der Trip nach Hessen übrigens eine Rückkehr an alte Wirkungsstätte. Vor zwei Jahren ging der heute 23-Jährige für Stadtallendorf in der Regionalliga an den Start.

 


Seite 132 von 141

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis