SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Aktuelle Nachrichten

Drachenkämpfer gewinnen 4. Tischtennis Familien-Pokal

Sieger des 4. Familienpokals: Die Drachenkämpfer38 Teilnehmer in insgesamt 12 Teams sorgten für eine gelungene vierte Auflage des mittlerweile traditionellen "Jenaer Familien-Pokal im Tischtennis", der am vergangenen Samstag von der Tischtennisabteilung im SV Schott Jena in der Sporthalle der Kastanienschule ausgetragen wurde.

Schirmherr und Ortsbürgermeister von Neulobeda Volker Blumentritt vollzog die Turniereröffnung und betonte die große gesellschaftliche Bedeutung des Breiten- und Familiensports. Den Mitstreitern und Organisatoren der Tischtennisabteilung im SV Schott Jena e.V. dankte er für ihr nimmermüdes Engagement und ihre gute Turniervorbereitung. Abteilungsvorstandsmitglied Roman Lankisch wies in seiner Begrüßung der Teilnehmer auf den hohen Stellenwert der Veranstaltung in der Tischtennisabteilung im SV Schott Jena hin, die sich stets nicht nur zum leistungsorientierten Sport bekennt, sondern auch ihrer sozialen Bedeutung im Stadtteil Lobeda und der gesamten Stadt Jena bewusst ist. Schott-Abteilungsleiter Andreas Amend durfte sich bei seiner Stippvisite im laufenden Turnier über eine besonders hohe Anzahl von Kindern und Jugendlichen im Teilnehmerfeld freuen.

Weiterlesen...
 

Tolles Turnierwochenende für Schott-Sportler

Leonard SüßAuf ein außergewöhnlich erfolgreiches Turnierwochenende dürfen mehrere Sportler des SV Schott zurück blicken.

Nachwuchshoffnung Leonard Süß gewann sensationell die B-Schüler-Konkurrenz der stets hochkarätig besetzten internationalen Meisterschaften von Luxemburg. Mit einer fabelhaften 12:1-Bilanz verwies er Nils Hohmeier (Niedersachsen) und Tobias Schneider (Hessen) auf die Plätze und trug maßgeblich zum erfreulichen 5. Platz des Thüringer Teams bei. TTTV-Landestrainer Ralf Hamrik schwärmte von "unglaublichen Ballwechseln", die zumeist das bessere Ende für den 12jährigen Jenenser hatten. Leo bestätigte mit dem Erfolg seine positive Entwicklung der vergangenen Wochen, für die u.a. die beiden 2. Plätze bei der Landesvorrangliste der Jugend sowie dem Abschlussturnier des letzten D/C-mini-Kader-Lehrgangs beim DTTB stehen. Der aktuelle Erfolg in Luxemburg macht Lust auf mehr in der kommenden Spielzeit.
Weiterlesen...
 

4 Neuzugänge verstärken den SV Schott

Marius MarthDie Tischtennisabteilung im SV Schott Jena darf sich in der kommenden Saison über die tatkräftige Unterstützung von vier Neuzugängen freuen.

Hochkarätigster Zugang ist dabei der 15jährige Marius Marth (Foto), der vom TTV Eintracht Erfurt an die Saale wechselt. In der vergangenen Spielzeit startete der Schüler, der der Trainingsgruppe am Erfurter Sportgymnasium angehört, in der 1. Bezirksliga Nordthüringen als Spitzenspieler seiner Mannschaft und darf dabei auf die stolze Bilanz von 31 Siegen bei nur drei Niederlagen verweisen. Höchste Zeit also für die Nachwuchshoffnung, die aktuell auf Rang sechs der altersbereinigten Thüringer Jungenrangliste rangiert, sich „höheren Aufgaben“ im Trikot der zweiten Jenaer Herrenmannschaft in der Thüringenliga zu widmen.

Weiterlesen...
 

4. Familien-Pokal naht

Tischtennis - Der FamiliensportDie Tischtennisabteilung des SV Schott Jena lässt ihre erfolgreiche Saison mit einem Turnierhighlight der besonderen Art ausklingen. Am Samstag, dem 19. Juni um 10 Uhr steigt in der Kastanienschul-Turnhalle in Lobeda Ost der 4. Jenaer Familienpokal. Unter der Schirmherrschaft des Lobedaer Ortsbürgermeisters Volker Blumentritt wird unter ganz speziellen Voraussetzungen um Sachpreise im Wert von 500 Euro gespielt.

Startberechtigt sind Dreiermannschaften, bestehend aus mindestens einem Erwachsenen sowie mindestens einem Kind oder Jugendlichen unter 18 Jahren. Der Begriff "Familienturnier" ist dabei nicht allzu wörtlich zu nehmen - auch Freundes- oder Nachbarteams dürfen selbstverständlich teilnehmen. Allerdings ist pro Mannschaft maximal ein im Punktspielbetrieb des Thüringer Tischtennisverbandes auf Kreisebene aktiver Spieler zugelassen. Damit auch Anfänger ausreichend zum Zuge kommen, wird zunächst in Vor- und Zwischenrundengruppen im Modus "Jeder gegen Jeden" gespielt. Anschließend geht es bei Sieger- und Trostrunde im K.O.-System weiter. Die Anzahl der Gewinnsätze wird von der Turnierleitung je nach Anzahl der Meldungen festgelegt. Anmeldungen mit Namen der Mannschaft sowie Geburtsdaten der Mitspieler nimmt Schott-Abteilungsleiter Andreas Amend bis zum 18. Juni, 18 Uhr entgegen. (Tel.: 0177-3359397 oder abteilungsleiter@schott-tt.de).

 


Seite 143 von 148

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis