SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Es ist angerichtet

Können Marko Petkov (r.) und Leo Süß den Siegeszug der 05er stoppen?Am Sonntagnachmittag ab 14 Uhr erwartet die Jenaer Tischtennisfreunde das erste Topspiel der 3. Bundesliga Süd der Herren in der noch jungen Saison 2016/17, wenn in der Turnhalle der Janisschule mit dem SV SCHOTT Jena und dem 1. FSV Mainz 05 die einzigen beiden verlustpunktfreien Teams der Liga aufeinandertreffen.

Die Gäste aus der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt haben sich vor der Saison mit dem französischen Nachwuchstalent Irvin Bertrand sowie dem weißrussischen Nationalspieler Kiryl Barabanov verstärkt und gehörten daher schon vor dem ersten Aufschlag zu den Topfavoriten auf die Meisterschaft und den Aufstieg in die 2. Bundesliga. In ihren ersten vier Partien wurden die 05er dieser Erwartung voll und ganz gerecht; sie gaben sich keinerlei Blöße und wussten zu überzeugen, nicht zuletzt aufgrund ihrer überragenden Doppelbilanz von 7:1 Spielen.

„Mainz ist Favorit, aber vielleicht kommt es uns ja entgegen, erstmals in dieser Saison eben nicht in der Favoritenrolle zu sein.“, bewertet SV SCHOTT Abteilungsleiter Tischtennis Andreas Amend die Situation seines Teams vor dem Spitzenspiel. Gastgeber SV SCHOTT hat in der Partie keinen Druck, will aber versuchen, den Gästen vom Rhein möglichst viel Gegenwehr zu bieten.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis