SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

Herzlich Willkommen bei den Tischtennis-Spielern im SV SCHOTT

Die Tischtennisabteilung im SV SCHOTT Jena nimmt in der Saison 2021/22 mit insgesamt 14 Mannschaften am Spielbetrieb von DTTB und TTTV von der 2. Bundesliga bis zur 3. Kreisliga teil. Wir möchten allen Freunden des Tischtennissports in und um Jena eine sportliche Heimat bieten und ihnen die Ausübung unseres Sports nach ihren Vorstellungen ermöglichen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten und freuen uns über Ihre Anregungen.

Nächste Termine


 

Kaito Ishida vor Mitteldeutscher Meisterschaft Jugend 15

Kaito Ishida ist am Samstag bei den Mitteldeutschen gefordert!SV SCHOTT-Nachwuchshoffnung Kaito Ishida startet am Samstag bei den diesjährigen Mitteldeutschen Meisterschaften Jugend 15, die in der Sporthalle des Pierre-de-Coubertin-Sportgymnasiums in Erfurt ausgetragen werden. Gemeinsam mit Ivo Quett (Post SV Mühlhausen) und Till Berbig (USV Jena) bildet er ein Thüringer Trio, das zum Favoritenkreis der zwölfköpfigen Teilnehmerfeld zählt. Der Wettkampf wird nach dem Modus "jeder-gegen-jeden" ausgetragen. Aufgrund der Pandemieauflagen in der Landeshauptstadt werden die Altersklassen Jugend 15 und Jugend 18 zeitlich voneinander getrennt, so dass auf alle das straffe Programm von elf Partien an einem Tag wartet. Neben der Meisterehre geht es auch um die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften Jugend 15 im März. Diese sichern sich die besten drei im Gesamtklassement sowie der beste Teilnehmer, der noch der Altersklasse Jugend 13 angehört.

Bundesligaspielerin Katharina Bondarenko-Getz ist aufgrund ihrer Qualifikation zum mittlerweile leider abgesagten Bundesranglistenfinale Top 12 der Mädchen 18 auch schon zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften qualifiziert und ist daher von der Teilnahme an den Mitteldeutschen Meisterschaften freigestellt.

 

Damen unterliegen Spitzenteam Tostedt

Karlijn van Lierop gelang der vierte Einzelerfolg der Saison!In der 2. Bundesliga der Damen musste das Team des SV SCHOTT am Samstagnachmittag beim Tabellenzweiten MTV Tostedt über eine 3:6-Niederlage quittieren. Dank eines Doppelerfolgs von Ece Harac und Anastassiya Lavrova sowie Einzelerfolgen von Harac und Karlijn van Lierop konnten die Gäste die Partie bis zum Zwischenstand von 3:3 offen gestalten, doch dann zahlte sich die Qualität des vorderen Paarkreuzes der Norddeutschen aus. Irene Ivancan hielt Harac in Schach (3:1) und Lavrovas Aufholjagd gegen Yvonne Kaiser wurde im Entscheidungssatz nicht belohnt. Die starke Mia Griesel, die zuvor Margarita Tischenko bezwang, sorgte mit einem Dreisatzerfolg gegen van Lierop für den Endstand.

"Wir haben uns teuer verkauft und gut gegengehalten", zeigte sich SV SCHOTT Cheftrainer Ralf Hamrik trotz der Niederlage nicht unzufrieden mit seinem Team, das nun 10:10 Punkte aufweist. Da die Partie in Tostedt ein Nachholspiel aus der Vorrunde war, heißt auch der nächste Gegner der SV SCHOTT Damen Tostedt. Schon am Samstag, den 05.02., gastieren die Nordlichter in Jena. Am Sonntag, den 06.02., schlägt dann der Tabellendritte TTK Anröchte in Jena auf.

 

Ergebnis 22.01.

2. Bundesliga Damen
MTV Tostedt - SCHOTT 6:3

 

Dem Druck standgehalten

Pavol Mego gewann zwei Einzel und ein Doppel!Mit einem überzeugenden 6:1-Heimsieg gegen Mitabstiegskandidat SB Versbach hat sich die erste Herrenmannschaft in der 3. Bundesliga Süd am Sonntagnachmittag etwas Luft verschafft im engen Rennen um den Klasserhalt.

Im zehnten Anlauf dieser Saison - und in Anbetracht der immensen Bedeutung des Spiels im genau richtigen Moment - gelang es dem Jenaer Quartett endlich einmal, beide so wichtigen Eingangsdoppel zu gewinnen. Während Pavol Mego und Leonard Süß wenig Mühe mit der Kombination Felix Bindhammer/Konrad Haase hatten, rangen Tibor Spanik und Roman Rezetka das Spitzendoppel der Gäste bestehend aus Nico Christ und Daniel Geist mit 11:9 im Entscheidungssatz nieder. Postwendend baute Mego die Führung mit einem ungefährdeten Erfolg gegen Bindhammer auf 3:0 aus, ehe Spanik den Ehrenpunkt der Gäste gegen Christ (1:3) zulassen musste. Rezetka hielt anschließend Ersatzmann Haase klar in Schach und Süß erhöhte mit einem 3:1-Erfolg gegen Geist auf 5:1 bevor Spitzenspieler Mego mit einem 3:0 gegen Christ den Siegpunkt einfuhr.

Während der SV SCHOTT mit nun 7:13 Punkte gleichzog mit Tabellennachbar TTC Wohlbach steht der SB Versbach vor einer schwierigen Rückrunde, da das Team voraussichtlich nicht auf die Dienste des verletzten Andreas Ball zurückgreifen kann. Das erfolgreiche Tischtennis-Wochenende des SV SCHOTT komplettierte ein deutlicher 9:1-Sieg der zweiten Herrenmannschaft in der Oberliga Mitte beim TTV Hydro Nordhausen.

 

Kooperation

 Topspeed

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

Amazon Smile

 

SV SCHOTT@facebook

 


Infobox

 TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


tibhar logo 410x220px