SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

Herzlich Willkommen bei den Tischtennis-Spielern im SV SCHOTT

Die Tischtennisabteilung im SV SCHOTT Jena nimmt in der Saison 2017/18 mit insgesamt 16 Mannschaften am offiziellen Spielbetrieb von DTTB und TTTV von der 3. Bundesliga Süd bis zur 3. Kreisliga teil. Unser Ziel ist es, allen Freunden des Tischtennissports in und um Jena eine sportliche Heimat zu bieten und ihnen die Ausübung unseres Sports nach ihren Wünschen und Ansprüchen zu ermöglichen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten und freuen uns über Ihre Anregungen.

Nächste Termine


 

Ergebnisse 16.-18.11.

3. Bundesliga Herren
ASV Grünwettersbach II - SCHOTT (Sa., 15 Uhr)
SCHOTT - TTC Weinheim (So., 14 Uhr)
Zum DTTB-Liveticker!

Regionalliga Damen
DJK SB Regensburg - SCHOTT (Sa., 19 Uhr)
DJK Ettmannsdorf - SCHOTT (So., 11:30 Uhr)

Oberliga Herren
DJK Biederitz - SCHOTT II (Sa., 13 Uhr)
MSV Hettstedt - SCHOTT II (Sa., 18:15 Uhr)

Thüringenliga Herren
OTG Gera - SCHOTT III 3:9
SCHOTT III - TTV Bleicherode (Sa., 12:30 Uhr)

 

Auch Oberliga-Sextett doppelt gefordert

Kapitän Philip Schädlich und sein Team starten morgen in Sachsen-Anhalt!An diesem Wochenende sind alle Topteams des SV SCHOTT doppelt gefordert, so auch das Oberliga Mitte-Sextett, das sogar zwei Spiele an einem Tag in Sachsen-Anhalt absolvieren muss. Am morgigen Samstag schlägt das mit 6:2-Zählern gut in die neue Saison gestartete Team zunächst um 13 Uhr bei der DJK Biederitz (6:6 Punkte) auf. Wie die SCHOTT-Zweite wusste Biederitz bislang insbesondere im unteren Paarkreuz zu gefallen. Eric Osbar und Roman Lesnicki weisen dort hochpositive Bilanzen auf.

Weiter geht es für die Zweite dann - zumindest nach Plan - schon um 18:15 Uhr beim MSV Hettstedt, das ca. 80 Kilometer von Biederitz entfernt liegt. Auch der MSV Hettstedt weist aktuell 6:6 Punkte auf und bestätigt damit die große Ausgeglichenheit der Liga. In Hettstedt konnten sich bis dato vor allem die Routiniers Robert Roß und Tom Gerbig im mittleren Paarkreuz gut in Szene setzen. Für Spannung sollte in beiden Partien gesorgt sein.

 

Damen doppelt in Bayern gefordert

Margarita Tischenko und ihr Team sind am Wochenende doppelt gefordert!In der Regionalliga Süd der Damen erwartet die SV SCHOTT-Auswahl am Wochenende eine doppelte Auswärtsaufgabe. Am Samstagabend ab 19 Uhr schlägt das Team bei der DJK SB Regensburg auf und am Sonntag ab 11:30 Uhr gilt es dann, die Aufgabe bei der DJK Ettmannsdorf erfolgreich zu lösen.

In der vergangenen Saison gehörten beide Gegnerinnen zur erweiterten Spitzengruppe, doch in dieser Saison haben bei beiden Teams krankheits- und verletzungsbedingte Personalprobleme ihre Spuren hinterlassen, so dass sich beide Teams mit jeweils 2:8 Zählern auf den Abstiegsrängen neun und zehn der Tabelle finden. Der SV SCHOTT will unbedingt zwei Siege einfahren im letzten Auftritt vor dem Vorrundenfinale gegen den verlustpunktfreien TV Hofstetten Anfang Dezember in eigener Halle.

 

Kellerderby und Angstgegner am Doppelspieltag

Kann Roman Rezetka am Wochenende weitere Siege einfahren?Ein Doppelspieltag der ganz besonderen Art wartet am Wochenende auf das Bundesligaquartett des SV SCHOTT Jena. Am Samstagnachmittag muss das Team auswärts bei der TTBL-Reserve des ASV Grünwettersbach ran und nach der langen Heimreise steht am Sonntag ab 14 Uhr dann das Heimspiel gegen den TTC Weinheim in der Turnhalle der Janisschule an.

Höchste Priorität hat dabei das Spiel in Grünwettersbach, denn die Rand-Karlsruher rangieren aktuell mit 2:6-Zählern auf Abstiegsplatz neun der Tabelle, während der SV SCHOTT mit 3:7 Punkten Platz acht einnimmt. Mit einem Erfolg im Badischen könnte ein wichtiger Schritt weg von der Abstiegszone gelingen.

Am Sonntag wird dann Angstgegner TTC Weinheim in Jena erwartet. Beide Teams treten in derselben Aufstellung wie vergangene Saison an und mit einigem Respekt erinnert man sich im Lager des SV SCHOTT an die beiden letzten Vergleiche. „Uns gelang im unteren Paarkreuz gegen Weinheim kaum ein Satzgewinn, so stark präsentierte sich dort der TTC“, erläutert SV SCHOTT Abteilungsleiter Tischtennis Andreas Amend. Und auch im vorderen Paarkreuz sind die Gäste nicht zu verachten. Der Kroate Filip Cipin überzeugte bislang mit einer 8:2-Bilanz.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis