SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

Herzlich Willkommen bei den Tischtennis-Spielern im SV SCHOTT

Die Tischtennisabteilung im SV SCHOTT Jena nimmt in der Saison 2018/19 mit insgesamt 16 Mannschaften am offiziellen Spielbetrieb von DTTB und TTTV von der 3. Bundesliga Süd bis zur 3. Kreisliga teil. Unser Ziel ist es, allen Freunden des Tischtennissports in und um Jena eine sportliche Heimat zu bieten und ihnen die Ausübung unseres Sports nach ihren Wünschen und Ansprüchen zu ermöglichen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten und freuen uns über Ihre Anregungen.

Nächste Termine


 

SCHOTT-Neuzugang startet bei WM

Yousra Helmy vor der WM (Quelle: ITTF)SV SCHOTT Damen-Neuzugang Yousra Helmy startet bei den  am Sonntag im ungarischen Budapest beginnenden Weltmeisterschaften für ihr Heimatland Ägypten. Die 23jährige aus der Nilmetropole Kairo, die aktuell Platz 131 in der Weltrangliste belegt, tritt bei der WM sowohl im Einzel als auch im Doppel gemeinsam mit Dina Meshref und dem Mixed mit Khalid Assar an.

Helmy, die bereits bei der Einzel-WM 2017 in Düsseldorf teilnahm und dort die KO-Endrunde erreichte, entstammt einer echten ägyptischen Tischtennisfamilie. Ihr Vater ist Nationaltrainer in Diensten der Egyptian Tabletennis Federation und ihr Bruder Mahmoud ist nicht nur für die TTBL-Reserve des TSV Bad Königshofen in der Oberliga Bayern aktiv, sondern gewann unlängst auch den afrikanischen U21-Titel im Einzel. Im Gegensatz zu seiner Schwester muss er bei der WM allerdings noch zuschauen.

Alle Infos rund um die Weltmeisterschaften finden sich auf den Webseiten der ITTF!

 

Zweite siegt ohne drei

Kapitän Philip Schädlich bezwang Yhya Mossily in 5 Sätzen!Auch ohne drei Stammkräfte hat sich die zweite Herrenmannschaft des SV SCHOTT zum Saisonabschluss in der Oberliga Mitte am Samstagabend in eigener Halle mit 9:4 gegen den bereits feststehenden Meister SV Aufbau Altenburg, der seinerseits auf seine scheidende Nummer eins Jacek Wandachowicz verzichten musste, durchgesetzt und so den dritten Platz im Abschlussklassement gesichert.

Die Vorentscheidung in der Partie fiel bereits in den Eingangsdoppeln, die allesamt an die Gastgeber gingen. Hasan Bradei und Andrei Fiodarau, der auch in beiden Einzeln ungeschlagen blieb, bezwangen das Spitzendoppel der Gäste mit 11:9 im Entscheidungssatz und brachten ihr Team so klar in Front. Stabile Einzelleistungen des SV SCHOTT-Sextetts sorgten anschließend dafür, dass der Sieg nicht mehr Gefahr geriet.

 

Abstieg besiegelt

Der Doppelsieg von Mego/Rezetka konnte den Abstieg nicht verhinden!Die 1. Herrenmannschaft des SV SCHOTT Jena unterlag am gestrigen Sonntag Tabellennachbar DJK SpVgg Effeltrich im Abstiegsduell klar mit 2:6 und muss so den Weg in die Regionalliga Süd antreten. Auch die taktische Variante, den erkrankten Frantisek Placek aufzustellen, griff nicht. Zu drückend war die Überlegenheit der Franken mit ihrem nur in sechs Spielen zum Einsatz gekommenen japanischen Spitzenspieler Yutaka Kashiwa. Der Doppelerfolg von Pavol Mego und Roman Rezetka sowie ein Einzelsieg von Rezetka blieben am Ende nur Ergebniskosmetik.

Nun gilt es eine schlagkräftige Sechsermannschaft für die kommende Saison zu formieren. Der Kern der Mannschaft mit Mego, Rezetka und Leonard Süß bleibt erhalten. Placek wird durch den jungen Slowaken Tibor Spanik aus der tschechischen Extraliga ersetzt und zwei weitere Akteure mit Entwicklungspotenzial werden noch gesucht.

 

Ergebnisse 13./14.04.

3. Bundesliga Herren
SChOTT - DJK SpVgg Effeltrich 2:6

Oberliga Herren
SCHOTT II - SV Aufbau Altenburg 9:4

Bezirkspokal A-Klasse
SCHOTT III - SV Aufbau Altenburg II 4:0
SCHOTT III - Post SV Zeulenroda 0:4

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis