SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Aktuelle Nachrichten

Derbyzeit in der Regionalliga

Roman Rezetka ist frischgebackener 3-facher tschechischer Hochschulmeister!Zum Vorrundenabschluss in der Regionalliga Süd gastiert Tabellenführer SV SCHOTT am Samstagabend ab 18 Uhr im Ostthüringer Derby beim SV Aufbau Altenburg. Der Aufsteiger hat in seiner Regionalliga-Premierensaison bislang mit höchst unterschiedlichen Ergebnissen auf sich aufmerksam gemacht. Die beste Saisonleistung zeigten die Skatstädter beim 8:8-Remis beim Tabellenzweiten TV Hilpoltstein II, während am letzten Wochenende die 1:9-Heimniederlage gegen den TSV Windsbach das andere Ende der Leistungsskala aufzeigte.

"Gegen Windsbach ist Altenburg sicher unter Wert geschlagen worden und das Team wird alles daran setzen, sich gegen uns zu rehabilitieren", warnt SV SCHOTT-Abteilungsleiter Tischtennis Andreas Amend davor, den Gegner ob der letzten Niederlage auf die leichte Schulter zu nehmen. Um die aktuelle Form seiner Nummer eins Roman Rezetka hingegen muss er sich wenig Sorgen machen, denn dieser gewann unter der Woche die tschechischen Hochschulmeisterschaften gleich dreifach - im Einzel, Herrendoppel und im Mixed.

 

Vorrundenabschluss mit Ostthüringer Derby

Marius Marth tritt mit der Zweiten am Sonntag in Zeulenroda an!Die Vorrunde in der Oberliga Mitte endet für die zweite Herrenmannschaft des SV SCHOTT am Sonntag ab 11 Uhr mit dem Ostthüringer Derby beim Post SV Zeulenroda. Während der Zweiten am vergangenen Wochenende mit zwei Heimsiegen ein kleiner Befreiungsschlag gelang, ist der Aufsteiger aus Zeulenroda nach gutem Start in die Saison mittlerweile auf Relegationstabellenplatz acht abgerutscht, nicht zuletzt weil Post-Nummer drei Steffen Wagner, zunächst mit vier Siegen aus fünf Spielen gut in die Spielzeit gestartet, seit Anfang Oktober dauerverletzt ist.

Die SV SCHOTT Zweite will in Zeulenroda an die starken Leistungen des letzten Wochenendes anknüpfen und auch im Ostthüringer Derby Punkte einfahren, um mit möglichst großem Abstand auf die Abstiegsränge zu überwintern.

 

Doppelaufgabe für Jenaer Damen

Yousra Helmy ist am Wochenende wieder am Start!In der 3. Tischtennis-Bundesliga Süd sind die Damen des SV SCHOTT Jena am Wochenende doppelt gefordert. Am Samstag ab 14 Uhr gastiert der TuS Fürstenfeldbruck in der Turnhalle Rudolf-Breitscheid-Str. 4 und am Sonntag zur selben Zeit gibt dann der VfL Sindelfingen seine Visitenkarte an der Saale ab.

Fürstenfeldbruck hat erst vier Spiele absolviert und rangiert aktuell mit 4:4-Zählern auf Tabellenplatz acht, gefolgt von Sindelfingen auf dem ersten Abstiegsplatz, das zwar ebenfalls 4 Plus- allerdings auch bereits zehn Minuspunkte aufweist. Zwar erscheinen die Gastgeberinnen als Tabellendritte mit 8:6 Punkten leicht favorisiert, doch die Leistungsdichte in der Liga ist hoch und Prognosen fallen entsprechend schwer. Besonders froh ist man beim SV SCHOTT darüber, dass Nummer eins Yousra Helmy ebenso wieder zur Verfügung stehen wird wie die zuletzt erkrankte Nummer zwei Natalia Grigelova.

 

Zweite unter Druck

Die Zweite will am Wochenende die Abstiegsränge verlassen!Es ist nicht von der Hand zu weisen. Die zweite Herrenmannschaft des SV SCHOTT steht in der Oberliga Mitte unter Erfolgsdruck. In Anbetracht der zahlreichen krankheits- und verletzungsbedingten Ausfälle sowie dem schweren Auftaktprogramm hat sich das Team mit 4:8 Punkten bislang zwar wacker geschlagen, trotzdem schlägt aktuell nur Abstiegsplatz neun in der Tabelle zu Buche, da auch die Konkurrenz fleißig Punkte sammelte.

Umso wichtiger ist es also, in den beiden Heimspielen gegen den TTZ Sponeta Erfurt (Samstag, 18 Uhr) sowie den TSV Elektronik Gornsdorf (Sonntag, 14 Uhr) am Wochenende zu punkten. Für Zuversicht sorgt dabei der Umstand, dass das Team - stand heute - in Stammbesetzung mit dem wieder genesenen und bisher sehr erfolgreichen Hasan Bradei antreten kann.

 


Seite 1 von 168

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis