SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Aktuelle Nachrichten

Neuansetzung bei den Damen

Das für vergangenen Samstag geplante Spiel der Regionalliga Süd der Damen zwischen dem SV SCHOTT und der dritten Garnitur des TSV Schwabhausen musste ausfallen, da die Gäste bei der Anreise in einer Vollsperrung auf der A9 stecken blieben. Nun suchen beide Teams und der Staffelleiter nach einem geeigneten Termin für eine Neuansetzung.

 

Hohe Hürden für Zweite

Die SCHOTT-Zweite geht als Außenseiter in die beiden Partien am Wochenende!Das Oberligateam des SV SCHOTT Jena steht vor zwei schwierigen Aufgaben am Wochenende. Am Samstagabend gastiert das Team bei Regionalligaabsteiger MSV Hettstedt, der mit 6:4-Zählern aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz rangiert, und am Sonntag ab 11 Uhr gibt dann mit der SG Stahl Blankenburg einer der zwei absoluten Ligafavoriten seine Visitenkarte in der Sporthalle der Janisschule ab.

Blankenburg und Aufsteiger TTC Beendorf sind so stark aufgestellt, dass sie unter normalen Umständen keine Zähler gegen die anderen acht Teams der Liga liegen lassen dürften und die Entscheidung über Meisterschaft und Aufstieg in den beiden direkten Duellen erfolgen sollte. Dementsprechend sind die mit zwei Siegen optimal in die Saison gestarteten Jenaer am Sonntag auch krasser Außenseiter im Duell mit der Truppe aus dem Harz. In Hettstedt fällt den Gastgebern ebenfalls die Favoritenrolle zu, doch hier hat die Jenaer Zweite vielleicht eine zugegebenermaßen sehr kleine Außenseiterchance.

 

Verfolgerduell in Weinheim

Pavol Mego und sein Team treten am Sonntag in Weinheim an!TTC Weinheim – SV SCHOTT Jena lautet das Duell der beiden Verfolger von Ligaspitzenreiter NSU Neckarsulm in der 3. Tischtennis-Bundesliga der Herren am Sonntagnachmittag  an der Bergstraße.

Beide Teams sind in der noch jungen Saison ungeschlagen. Der SV SCHOTT startete mit überzeugenden 5:1-Zählern in die neue Saison und der TTC Weinheim siegte bei seinem ersten Auftritt in Wohlbach klar und erspielte ein Remis bei Aufsteiger DJK SpVgg Effeltrich.

Prognosen für die Partie am Sonntag fallen schwer. „Wie in fast jedem Spiel der Liga kann nahezu jeder jeden schlagen. Am Ende entscheiden wohl wieder Nuancen über Spielverlauf und –ausgang“, schätzt SV SCHOTT-Abteilungsleiter Tischtennis Andreas Amend ein. Von der Papierform her dürften die Gastgeber leicht favorisiert sein, doch nach dem nahezu perfekten Saisonauftakt mangelt es dem SCHOTT-Quartett nicht an Selbstvertrauen, um auch bei den spielstarken Badenern bestehen zu wollen.

 

Damen erwarten Schwabhausen III im dritten Spiel

Gelingt den SCHOTT-Damen am Samstag der dritte Saisonsieg?Die Damen des SV SCHOTT Jena erwarten am Samstag ab 15 Uhr in der Sporthalle der Janisschule die dritte Mannschaft des TSV Schwabhausen zum dritten Heimspiel in der Regionalliga Süd. Die Oberbayerinnen, die seit Gründung der Regionalliga Süd vor fünf Jahren in der Liga vertreten sind, haben mit vier Niederlagen in vier Partien einen rabenschwarzen Start in die neue Saison hingelegt und finden sich aktuell auf dem zehnten und letzten Tabellenplatz wieder. Geschuldet ist das bislang schwache Abschneiden des Teams insbesondere der Tatsache, dass die an den Positionen eins bis drei gemeldeten Spielerinnen noch gar nicht zum Einsatz kamen. Die SCHOTT-Damen wollen in ihrem dritten Spiel den dritten Saisonsieg einfahren, um zu Ligaprimus BSC Rapid Chemnitz II aufzuschließen. Wieviel Gegenwehr das Jenaer Quartett dabei zu überwinden hat, wird nicht zuletzt an der Aufstellung der Gäste liegen.

 


Seite 6 von 123

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

TTTV Stützpunkt

und

Anerkannter Stützpunktverein 2016



Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis