SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Aktuelle Nachrichten

Hiobsbotschaft vom Kapitän

Philip Schädlich steht seinem Team am Wochenende nicht zur Verfügung!Die Oberligavertretung des SV SCHOTT Jena muss bei den beiden Spielen am bevorstehenden Wochenende ohne ihren erkrankten Kapitän und Spitzenspieler Philip Schädlich antreten. Somit werden sowohl das Auswärtsspiel bei Börde Magdeburg am Samstagabend als auch das Thüringenderby gegen den SSV Schlotheim am Sonntag um 14 Uhr in eigener Halle zu wahren Herkulesaufgaben für die SCHOTT-Zweite. Am Samstagabend komplettiert der letztjährigen Oberligastammspieler René Wolf das Team und am Sonntag gibt der 14jährige Alexander Mrowka sein Oberligadebut.

Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge ist der Ausfall von Philip am Wochenende  eine echte Hiobsbotschaft für das Team, doch die Gesundheit natürlich geht vor. "Wir dürfen jetzt nicht in Panik verfallen. Die Saison ist noch lang", beruhigt Abteilungsleiter Andreas Amend die Gemüter.  

 

Bayerische Doppelaufgabe für Damen

Martina Adamekova und ihr Team sind am Wochenende doppelt gefordert!In der Regionalliga Süd steht für die Damenmannschaft des SV SCHOTT am Wochenende eine doppelte Auswärtsaufgabe in der Ferne auf dem Programm. Am Samstagabend ab 18:30 Uhr schlägt das Team beim TuS Fürstenfeldbruck II auf und am Sonntag ab 13 Uhr steht die Partie bei der DJK Regensburg auf dem Programm.

Fürstenfeldbruck hat seine ersten drei Spiele verloren, dabei aber auch noch nicht in Bestbesetzung aufgeschlagen. Regensburg startete mit zwei Siegen in die Saison, musste aber am letzten Wochenende ohne Spitzenspielerin Sibylle Bauer über eine deutliche Niederlage gegen den BSC Rapid Chemnitz II quittieren. Wie so oft in der Liga fallen Prognosen zu den beiden bevorstehenden Matches schwer, ohne die Aufstellung der Gegnerinnen zu kennen. Klar ist nur, dass in Bestbesetzung beide Teams sehr starke Mannschaften sind. Die Jenaer Damen sind gewarnt und treten die Reise mit ihren fünf Stammspielerinnen an, um flexibel reagieren zu können.

 

SCHOTT-Duo spielt tolles Top 48

Katharina Bondarenko-Getz erreichte beim Top 48 das Halbfinale!Beim Bundesranglistenturnier "Top 48" der Schüler am vergangenen Wochenende wussten sich die beiden jungen SCHOTT-Teilnehmer im rheinland-pfälzischen Westerburg hervorragend in Szene zu setzen.

Katharina Bondarenko-Getz überstand nicht nur ihre Vorrunden mit der blütenweißen Bilanz von 5:0 Siegen, sondern durch zwei weitere Siege in der Zwischenrunde zog sie gar bis ins Halbfinale ein und beendete das Turnier auf dem tollen vierten Platz. Verdienter Lohn für ihre Mühen war nicht nur die mühelose Qualifikation zur nächsten Ranglistenstufe, dem "Top 24"-Turnier, das am Wochenende 25./26.11. steigt, sondern sie darf sich auch über eine Nominierung des DTTB zu den Slovak Cadet Open vom 03. bis 05.11. in Bratislava freuen.

Positiv wusste sich bei den Schülern auch Alexander Mrowka in Szene zu setzen. Bei seinem allerersten Auftritt auf Bundesebene belegte er am Ende den 25. Platz mit einer Bilanz von 4:4-Spielen sowie einem kampflosen Sieg. "Wenn man bedenkt, dass Alex vor zwei Jahren noch in keiner Landesrangliste vertreten war, ist das ein tolles Ergebnis, das für seine positive Entwicklung spricht", beurteilt SV SCHOTT-Cheftrainer Ralf Hamrik die Entwicklung seines Schützlings.

 

Richtungsweisendes Spiel in Biederitz

Mark Simpson schlägt morgen mit der 2. in Biederitz auf!Die zweite Mannschaft des SV SCHOTT Jena tritt am morgigen Samstag bereits um 13 Uhr in der Oberliga Mitte bei der DJK Biederitz an. Bereits die Tabellensituation verdeutlicht die Bedeutung des Spiels. Die Zweite belegt aktuell mit 4:4 Punkten Rang fünf der Tabelle; die Rand-Magdeburger weisen 3:7 Zähler auf und rangieren auf Platz acht. Der Sieger der Partie kann sich Luft nach oben verschaffen, während der Verlierer den Blick Richtung Tabellenende werfen muss.

"Wir wollen mit einem fokussierten Auftritt in Biederitz an unsere guten Leistungen in den ersten Saisonspielen anknüpfen und hoffen, in Biederitz bestehen zu können", verrät Teamkapitän Philip Schädlich vor der wichtigen Auswärtspartie.

 


Seite 10 von 128

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

TTTV Stützpunkt

und

Anerkannter Stützpunktverein 2016



Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis