SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Der Meister kommt

Viel Feind, viel Ehr' - der SV SCHOTT erwartet am Sonntag den Meister! In der 3. Bundesliga Süd erwartet der SV SCHOTT Jena am Sonntag ab 14 Uhr das Gastspiel des designierten Meisters und Zweitligaaufsteigers NSU Neckarsulm in der Sporthalle der Janisschule. Die Sportunion aus Neckarsulm dominiert die Liga bislang nahezu nach Belieben. Mit einem Punkteverhältnis von 27:1 weist das Team bereits sieben Zähler Vorsprung auf die TTBL-Reserve des ASV Grünwettersbach auf und kann mit einem Sieg am Samstagabend beim Post SV Mühlhausen II die Meisterschaft bereits unter Dach und Fach bringen.

"Das könnte unsere Chancen natürlich steigern, wenn die NSU am Samstagabend Meister wird und den Titel zünftig feiert", scherzt SV SCHOTT-Abteilungsleiter Tischtennis Andreas Amend. Nur zu gerne würde das Jenaer Quartett nach zwei knappen 4:6-Niederlagen nun gegen den Ligaprimus punkten, doch gerade gegen das dominierende Team der Liga ist das keine einfache Aufgabe. Im Hinspiel in Neckarsulm gelang es dem SV SCHOTT zumindest, den Gegner ernsthaft zu fordern. Nach einer umkämpften Partie siegten die Gastgeber am Ende 6:3, nicht zuletzt dank ihres doppelten Punktgewinns in den Eingangsdoppeln.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

TTTV Stützpunkt

und

Anerkannter Stützpunktverein



Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis