SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Saisonauftakt mit Sorgen

Hinter Pavol Megos Einsatz stehen Fragezeichen!Zum ersten Saisonspiel der Spielzeit 2018/19 erwartet der SV SCHOTT Jena am Sonntag ab 14 Uhr den SV Salamander Kornwestheim in der Turnhalle der Janisschule. An der Stärke des Gegners gibt es keine Zweifel, denn der Aufsteiger löste seine erste Saisonaufgabe souverän und bezwang die TTBL-Reserve des ASV Grünwettersbach deutlich mit 6:1. Doch die größten Sorgen bereitet dem Jenaer Team aktuell der Gesundheitszustand von Nummer zwei Pavol Mego. Denn dieser laboriert an einer Handgelenksverletzung der Schlaghand, so dass noch unklar ist, ob er zum Einsatz kommen kann. „Wir werden wohl erst unmittelbar vor Spielbeginn entscheiden, ob Pavol antreten kann. Auf jedem Fall steht Marius Marth aus dem Oberligateam des SV SCHOTT für einen Einsatz bereit“, erläutert Andreas Amend, SV SCHOTT-Abteilungsleiter Tischtennis. die vertrackte Situation.

Ungeachtet der endgültigen Aufstellung will das Team nach den tollen Leistungen im Pokal vor Monatsfrist mit einem couragierten Auftritt in die neue Spielzeit starten, um das erneute Ziel des Klassenerhalts wieder zu erreichen.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis