SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Schlüsselspiel mit Personalsorgen

Wird Leo Süß bis zur Partie am Samstagabend wieder fit?Erneut steht für das Bundesligaquartett des SV SCHOTT Jena am Samstagabend bei Tabellenschlusslicht Effeltrich eine immens wichtige Partie an und erneut plagen die Saalestädter Personalsorgen.

„Es ist zum Mäusemelken“, kommentiert SV SCHOTT Abteilungsleiter Tischtennis Andreas Amend die Situation, „nachdem sich Pavol Mego langsam gesundheitlich stabilisiert, aber immer noch einen monatelangen Trainingsrückstand aufweist, ist nun Leonard Süß mit dem Fahrrad gestürzt und hat sich dabei eine Knieverletzung zugezogen.“ Der Einsatz des 21jährigen Jenaer Eigengewächses steht nicht zur Disposition. „Wir haben gar keine personellen Alternativen“, erläutert Amend, aber ob Süß auch im Vollbesitz seiner Kräfte antreten kann, steht aktuell noch in den Sternen.

Ungeachtet der Verletzungssorgen will der SV SCHOTT, der aktuell mit 5:9 Zählern auf Tabellenplatz sieben rangiert, beim Letzten Effeltrich (2:12 Punkte) unbedingt gewinnen, um sich weiter Luft im Kampf um den Klassenerhalt zu verschaffen.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis