SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Bundesliga-Doppelpack am Samstag

Ece Harac (r.) und Anastassiya Lavrova sind gegen Uentrop gefordert!Am Samstag stehen für die Bundesligateams des SV SCHOTT gleich zwei Heimaufgaben an. Den Auftakt machen ab 13:30 Uhr die Damen, die nach perfektem Start in das Abenteuer 2. Bundesliga vor zwei Wochen nun mit dem TuS Uentrop den Meisterschaftsfavoriten erwarten. Das Team aus dem westfälischen Hamm hat sich im vorderen Paarkreuz gleich mit zwei international erfahrenen Spielerinnen - der Russin Elena Kuzmina sowie der Ukrainerin Solomiya Brateyko - verstärkt und kann für die Positionen drei und vier gleich aus insgesamt vier spielstarken Akteurinnen wählen. Die Meisterschaftsansprüche des TuS Uentrop dürften daher durchaus berechtigt sein und Aufsteiger SV SCHOTT kann am Samstagnachmittag nur versuchen, bestmöglich dagegen zu halten und die Gäste vielleicht ein wenig zu ärgern.

Um 18 Uhr greift dann die erste Herrenmannschaft des SV SCHOTT im ersten Saisonheimspiel gegen den TTC Wohlbach zu den Schlägern. Die Gäste aus Franken mussten wie der SV SCHOTT zum Saisonauftakt über eine knappe Niederlage quittieren, so dass der Partie am Samstag schon eine richtungsweisende Bedeutung zukommt. Wohlbach startet mit einem runderneuerten vordere Paarkreuz, das nun Borna Kovac und Roman Rosenberg bilden. Im unteren Paarkreuz warten mit Grozdan Grozdanov und Patrick Forkel alte Bekannte auf das unveränderte Quartett des SV SCHOTT.

 

Kooperation

 Topspeed

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

Amazon Smile

 

SV SCHOTT@facebook

 


Infobox

 TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


tibhar logo 410x220px