SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Bittere Pillen im Abstiegskampf

Auch Misuzu Takeya konnte die beiden Niederlagen nicht abwenden!Erstligaaufsteiger SV SCHOTT musste im Abstiegskampf der Damen-Bundesliga am vergangenen Wochenende gleich zwei bittere Pillen schlucken. Zwar war eine Niederlage am Samstagabend beim Topteam TTC Weinheim, der wie erwartet in Bestbesetzung antrat, einkalkuliert, doch mit 1:6 fiel diese bereits deutlicher aus als erhofft. Ece Harac vermied mit einem Fünfsatzerfolg gegen Mateja Jeger hauchdünn die 0:6-Höchststrafe. Im Kellerduell in Bingen am Sonntag wollte das Jenaer Quartett unbedigt bestehen, doch es kam anders, nicht zuletzt weil - wie am Vorabend - beide Eingangsdoppel verloren gingen und das Team so früh in Rückstand geriet. Auch die beiden Einzelsiege von Misuzu Takeya und der erste Sieg von Qi Shi im Trikot des SV SCHOTT reichten nicht zur Wende. Die Jenaer bleiben somit im wenig begehrenswerten Besitz der roten Tabellen-Laterne und müssen sich bis zum 02.03. gedulden. Dann besteht im Heimspiel gegen den SV Böblingen die Möglichkeit zur Rehabilitation.

 

Kooperation

 Topspeed

  logo niba gr

 janova 

 Lichtstadt Jena

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

Social Media

 

Dein SV SCHOTT@facebook!

SV SCHOTT TT@instagram

 


Infobox

Webseite-Werbung Doppelwumms 03.03.2024
 
 TTTV Stützpunkt
 
TT-Tinals 2024 in Erfurt!
 
Anerkannter Stützpunktverein
 
tibhar logo 410x220px