SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Matchwinner Merrbach

Oberliga: SV Schott gewinnt „Spiel um Platz 3“ in Stadtallendorf 9:4

Kapitän der 1. Herren: Thilo MerrbachNach genau drei Stunden Spielzeit verwandelte der überzeugende Thilo Merrbach seinen 2. Matchball zum 3:0 Erfolg über den Polen Slawomir Karwatka zum überraschend deutlichen 9:4 Endstand zugunsten des Schott-Sextetts im Duell beim Tabellennachbarn TTV Stadtallendorf. Schon im ersten Einzeldurchgang hatte Kapitän Merrbach für einen wichtigen Zähler gesorgt. In einer hitzigen Partie bezwang er Sebastian Oehlmann in fünf Sätzen. Im finalen Durchgang benötigte er für diesen Erfolg noch nicht einmal die üblichen 11 Punkte, denn sein Gegenüber, der schon mit 2:0 Sätzen geführt hatte, zerstörte nach einem fulminantem Vorhandtopspin Merrbachs zum 9:4 wutentbrannt sein Spielgerät auf dem Hallenboden.

Den Grundstein für den wichtigen Auswärtserfolg legten die Saalestädter schon früh. Nachdem alle drei Eingangsdoppel gewonnen werden konnten, musste sich in den dann folgenden sechs Einzelvergleichen lediglich Chris Albrecht dem gut aufgelegten Carsten Zulauf mit 1:3 beugen; die weiteren fünf Einzel gingen an die Gäste. Rostislav Niezgoda konnte seinen Landsmann und Trainingspartner Jiri Tomaniec mit 11:9 im 5. Satz niederringen. Neben Merrbachs Erfolg gegen Oehlmann siegte auch Martin Ewert im Entscheidungssatz gegen Karwatka und im unteren Paarkreuz ließen sowohl Raphael Albrecht (gegen Jörg Konieczny) wie auch Jörg Leutbecher (gegen Domenic Parris) in drei Sätzen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance. Beim Zwischenstand von 8:1 lag sogar ein Kantersieg in der Luft, doch die Nordhessen bewiesen Moral und konnten drei Einzel in Folge gewinnen, ehe Merrbach den Endstand herstellte.

Mit dem souveränen Erfolg hat der SV Schott den TTV Stadtallendorf zwischenzeitlich in der Tabelle überholt und rangiert nun mit 15:7 Punkten auf Platz 3. Am kommenden Wochenende dürfen sich die Jenaer Tischtennisfreunde auf ein Doppelheimspiel freuen. Am Samstag gastiert ab 16 Uhr der Tabellenzweite SVH Kassel in der Turnhalle der Kastanienschule und am Sonntag ab 11 Uhr gibt der SV Mittelbuchen seine Visitenkarte ab. Um den 3. Platz zu sichern wäre eine Niederlage gegen die favorisierten Kasseler zu verschmerzen, doch gegen den Tabellensiebten Mittelbuchen muss die 4:9 Niederlage aus der Hinrunde revidiert werden.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis