SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Mego und Spanik sichern Remis gegen Weinheim

Pavol Mego blieb gegen Weinheim ungeschlagen!Im Kellerduell der 3. Bundesliga Süd haben sich der SV SCHOTT und der TTC Weinheim gestern in Jena in einer hart umkämpften Partie 5:5-Unentschieden getrennt. Die Rollen im Jenaer Team waren dabei klar verteilt. Nummer eins Pavol Mego und Brett drei Tibor Spanik hielten sich schadlos. Sie siegten sowohl im gemeinsamen Eingangsdoppel als auch in ihren beiden Einzeln und waren somit alleine für die fünf Zähler der Gastgeber verantwortlich. Roman Rezetka und Leonard Süß hingegen gingen zum wiederholten Male leer aus, obwohl beide nicht chancenlos waren. Rezetka führte 2:1 und 9:4 gegen Tom Eise, doch konnte er die Partie nicht nach Hause bringen und auch Süß hatte im Duell gegen Oliver Both gute Phasen, unterlag aber am Ende im Entscheidungssatz.

"Aktuell haben wir zwei Spieler, bei denen es läuft, und zwei, bei denen Sand im Getriebe ist", fasst Abteilungsleiter Andreas Amend die Situation seines Teams zusammen. Mit dem Punktgewinn bleibt der SV SCHOTT auf Rang sieben der Tabelle mit nun 4:8 Zählern. Weinheim hat sich mit jetzt 3:11 Punkten auf Tabellenplatz neun verbessert. Am nächsten Wochenende wartet auf das Quartett des SV SCHOTT eine Heim-Doppelaufgabe. Am Samstagabend schlägt der TTC Wöschbach (Platz 6, 6:6 Punkte) an der Saale auf und am Sonntagnachmittag kommt es dann zum Duell mit der DJK SpVgg Effeltrich (Platz 5/6:4 Punkte).

 

Kooperation

 Topspeed

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

Amazon Smile

 

SV SCHOTT@facebook

 


Infobox

 TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


tibhar logo 410x220px