SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

2. kassiert befürchtete Niederlage

Marius Marth bezwang Wong in vier Sätzen!Die zweite Herrenmannschaft des SV SCHOTT hat am Samstagnachmittag bei Aufsteiger TSV Zella-Mehlis mit 4:9 die befürchtete Niederlage kassiert, zumal das Team ohne Kapitän und Spitzenspieler Philip Schädlich antreten musste.

Ein Doppelerfolg der Kombination Marius Marth/Jan Skvrna, ein feiner Einzelsieg von Marth gegen den Hongkong-Chinesen Kin Sing Wong sowie die erhofften Einzelsiege im unteren Paarkreuz durch Andrei Fiodarau und Ersatzmann René Wolf genügten nicht, um die Südthüringer ernsthaft zu gefährden. Zwar waren durchaus Chancen da, um das Schlussdoppel zu erreichen - Skvrna ließ z.B. einen Matchball gegen Wong aus - doch am Ende siegte Zella-Mehlis verdient und sicherte sich so die Herbstmeisterschaft mit einem Zähler Vorsprung vor Altenburg und Hettstedt.

Auf das Team des SV SCHOTT, das aktuell mit 8:6 Punkten Tabellenrang fünf belegt, warten in der Vorrunden am kommenden Wochenende noch zwei schwere Auswärtsaufgaben. Am Samstag schlägt das Team um 18:30 Uhr beim unberechenbaren Aufsteiger SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal II auf und am Sonntag um 11 Uhr steht das Spiel beim SV Dresden-Mitte auf dem Programm.

 

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis