SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Die Doppel machen den Unterschied

Abwehrass Simon Schreyer blieb als einziger Spieler der 2. in Zeulenroda ungeschlagen!Die zweite Herrenmannschaft des SV SCHOTT hat am Sonntagvormittag mit einem schwer erkämpften 9:6-Auswärtssieg bei Aufsteiger Post SV Zeulenroda den dritten Sieg in Folge eingefahren und beendet die Vorrunde mit 10:8 Zählern auf dem vierten Tabellenplatz.

Ungeachtet des erneuten Fehlens von Steffen Wagner bei der Zeulenrodaer Post konnte sich die Zweite in den zwölf ausgetragenen Einzeln keinen Vorteil verschaffen. 6:6 lautete hier die ausgeglichene Endbilanz. Dass das Jenaer Sextett trotzdem die Tische als Sieger verließ, war einmal mehr dem starken Doppelauftritt zum Start in die Partie geschuldet. Während Andrei Fiodarau und Hasan Bradei nichts anbrennen ließen und in drei klaren Sätzen siegten, mussten die beiden Doppel Philip Schädlich/Simon Schreyer sowie Marius Marth/Yannick Sprengel zwar über die volle Distanz gehen, siegten aber beide im fünften Satz und brachten so ihr Team früh auf die Siegerstraße.

Zum Rückrundenauftakt wird die Zweite am Wochenende 12./13.01. dann in Gornsdorf und bei Ligaprimus Hohenstein-Ernstthal II gefordert sein.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis