SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Weiter in der Erfolgsspur

Die gute Stimmung in der dritten Mannschaft überträgt sich offenbar voll auf die spielerische Leistung. Die konnte sich beim nicht unbedingt erwarteten 9:5-Auswärtssieg in Windischleuba bis auf wenige Ausnahmen absolut sehen lassen. Über jeden Zweifel erhaben war erneut die Leistung von Kapitän Falk Stuhlmacher – weder in seinem Spiel gegen Stephan Wittig, noch gegen Benjamin Paul hatte man je das Gefühl, dass hier etwas anbrennen könnte. Nicht nur nervenstark, sondern diesmal auch spielerisch absolut überzeugend präsentierte sich unser Walery, der gegen Mirko Fehse und Silvio Voitzsch zwei ganz wichtige Punkte holt

Gottfried Mahling freute sich derweil gegen Paul über seinen ersten Saisonsieg und hätte mit etwas mehr Glück vielleicht auch gegen den starken Wittig etwas gerissen. Den Krimi des Tages lieferte sich Andreas Rumpff mit Mirko Fehse – erst 2:0 geführt, Satzausgleich, im Fünften 3:7 hinten gelegen, Auszeit genommen und noch gewonnen. Nicht seinen allerbesten Tag hatte diesmal Ronni Schmidt, der gegen Clemens Schmidt seine Verkrampfung nicht so recht ablegen konnte. Beim Siegpunkt gegen Rico Jahn lief es dann schon viel besser.

Besonderer Dank geht an Andreas Neck, der nach seinem Schlussdoppel mit der 4. Mannschaft gegen Saalfeld sofort nach Windischleuba fuhr und auch noch einen wichtigen Punkt beisteuerte.

Als es dann im Reußischen Hof in Schmölln nach 22 Uhr auch noch ein leckeres Rostbrätel und gratis Brot mit Kräuterbutter gab, war der Tischtennisabend perfekt.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

TTTV Stützpunkt

und

Anerkannter Stützpunktverein 2016



Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis