SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Aktuelles

Presseartikel vom 19.01.2011 (Abakaner Nachrichten)

abakan_zeitung
(anklicken zum Vergrößern)
 

Presseartikel vom 18.01.2011 (OTZ)

otz_110118
(anklicken zum Vergrößern)
 

Delegationsreise nach Abakan – Herzliche Wärme der Gastgeber lässt sibirische Kälte verfliegen

Stadtwappen von AbakanDie vier Delegierten der Tischtennisabteilung im SV SCHOTT Jena Andreas Amend (Abteilungsleiter), Jan Schmidt (Sponsor), Andreas Neck (Nachwuchstrainer) und Victor Kadomtsev (Sprach- und Kulturmittler) kehrten gestern von ihrer überaus erfolgreichen fünftägigen Vorbereitungsreise ins sibirische Abakan nach Thüringen zurück.

Die Reise, die dank der Kontakte von SCHOTT-Nachwuchsspieler Walery Samrin und dessen Eltern in ihre Heimatstadt Abakan zustande kam, hatte das Ziel, Möglichkeiten der internationalen Zusammenarbeit insbesondere im Nachwuchsbereich zu erschließen. Eine Vielzahl von Gesprächen mit Vertretern des Tischtennisverbandes, der Stadtverwaltung, der Universität und der stellvertretenden Oberbürgermeisterin von Abakan Dr. Irina Kazebina führten zum gewünschten Erfolg. Im Sommer soll nun eine Gruppe von Jenaer Nachwuchssportlern und Betreuern nach Abakan reisen und sich an einem interkulturellen Sommerlager des dortigen TT-Verbandes beteiligen. Für 2012 sind dann Gegenbesuche aus Abakan in Jena geplant. Diskutiert wurden darüber hinaus die Möglichkeiten der gegenseitige Teilnahme an Turnieren sowie der Zusammenarbeit im trainingswissenschaftlichen Bereich.

Weiterlesen...
 

Edelmetall für Albrecht-Brüder

Überraschungshalbfinalist Raphael Albrecht (Foto: Simon Stützer)Einmal Silber, dreimal Bronze – mit dieser Ausbeute kehrte der SV SCHOTT von den Tischtennis-Landesmeisterschaften aus der Weimarer Asbachhalle zurück. Mit dem größten Kontingent aller Thüringer Vereine ins Rennen gegangen, erfüllten sich die hochgesteckten Erwartungen am Ende nicht ganz. Chris Albrecht, Nummer Eins der Jenaer Oberliga-Mannschaft, gab bis zum Halbfinale lediglich zwei Sätze ab, scheiterte dort jedoch an seinem früheren Teamkollegen Conny Schmidt (Post Mühlhausen) knapp mit 2:4. Absolut sehen lassen konnte sich auch die Leistung von Chris’ Bruder Raphael, der auf seinem Weg ins Halbfinale unter anderem Regionalliga-Spieler Christian Reim (ebenfalls Mühlhausen) ausschaltete. Dann stand jedoch ein weiterer Mühlhäuser im Weg. Rekord-Landesmeister Alexander Schieke, vor einigen Jahren gern gesehener Trainings-Gast beim SV Schott, schaltete nicht nur Raphael Albrecht in der Runde der letzten vier aus, sondern schnappte auch im Mixed-Finale mit Partnerin Marie Rost der Jena-Schwarza-Kombination Chris Albrecht/Laura Volkmann die Goldmedaille weg.

Die sieben weiteren Jenaer Starter traten mit gemischten Gefühlen die Heimreise an. Thilo Merrbach hatte das Pech, nach überzeugender Vorrunde und Achtelfinal-Sieg über den Ostthüringer Bezirksmeister Dominik Meisel (Nobitz) im Viertelfinale ausgerechnet gegen Chris Albrecht antreten zu müssen. Martin Ewert, Überflieger der letzten Monate in der Oberliga, scheiterte etwas überraschend bereits im Achtelfinale am stark aufspielenden Lars Priebe (Schlotheim). Ebenfalls den Einzug in die Runde der letzten 16 schafften Jörg Leutbecher und Roman Lankisch. Jugend-Landesmeister Leonard Süß gelang dies bei seiner ersten Teilnahme bei den Herren zwar noch nicht, dennoch kann der 13-Jährige mit dem 3:1 über Martin Bindriem (Schwarza) und einem Satzgewinn gegen den späteren Sieger Alexander Schieke durchaus zufrieden sein.

Hier finden Sie alle Ergebnisse sowie den Bericht vom TTTV.

 


Seite 135 von 152

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis