SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

Aufstiegsendspiele in der Oberliga

Patrik Vlacuska wurde unlängst samt Sohnemann verabschiedet!Der ungemein spannende Aufstiegskampf in der Oberliga Mitte der Herren geht am morgigen Samstag in seine letzte Runde. Fest steht zum einen, dass die ersten beiden Teams der Oberliga Mitte in die Regionalliga Süd aufsteigen werden und zum anderen, dass die TTBL-Reserve des Post SV Mühlhausen, die aktuell mit 27:7 Zählern die Tabelle anführt, darunter sein wird, denn selbst bei einer Niederlage im Heimspiel gegen das Quartett des SV SCHOTT bleiben die Nordthüringer auf Tabellenplatz eins oder zwei. Um den zweiten Aufstiegsplatz balgen sich neben dem Jenaer Quartett, das aktuell auf Tabellenplatz zwei mit 25:9 Zählern liegt, die DJK Biederitz (24:10 Punkte) und der Post SV Zeulenroda (23:11). Zeulenroda geht hoch favorisiert in das Heimspiel gegen den bereits als Absteiger feststehenden SV Dresden-Mitte II und kann bei einem hohen Sieg noch auf Rang zwei vorstoßen, wenn der SV SCHOTT in Mühlhausen und Biederitz der ersten Garnitur von SV Dresden-Mitte unterliegen. Biederitz wiederum kann im Falle eines eigenen Sieges aufsteigen, wenn der SV SCHOTT gegen Mühlhausen verliert.

Weiterlesen...
 

Ergebnisse 13./14.04.

Thüringenliga Herren
TTV Bleicherode - SCHOTT II 2:8

Verbandsliga Herren
SCHOTT III - TTSV Herbsleben 7:7
SCHOTT III - ESV Lok Erfurt 8:1

1. Bezirksliga Herren
SCHOTT IV - TuS Osterburg Weida 8:1

 

Ergebnisse 06./07.04.

1. Bundesliga Damen
ttc berlin eastside - SCHOTT 6:0
SCHOTT - SV DJK Kolbermoor 3:6

Oberliga Herren
SCHOTT - SV Dresden-Mitte 5:5
SCHOTT - SV Dresden-Mitte II 9:1

 

Damen unterliegen Kolbermoor zum Abschied

damen abschlussTrotz ansprechender Leistung und zweier toller Einzelerfolge von Haruna Sugita im vorderen Paarkreuz mussten sich die Damen des SV SCHOTT beim Abschiedsspiel aus der 1. Bundesliga dem in Bestbesetzung angetretenen SV DJK Kolbermoor mit 3:6 geschlagen geben. Am Vortag hatte es im im badischen Sinzheim ausgetragenen Auswärtsspiel gegen den deutschen Meister ttc berlin eastside gar eine 0:6-Niederlage gesetzt.

Doch die Ergebnisse der letzten beiden Saisonspiele spielten nur eine untergeordnete Rolle, stand doch der SV SCHOTT ohnehin bereits als Siebter der Abschlusstabelle fest. Trotz der erneuten sportlichen Qualifikation zur 1. Bundesliga hatten die Verantwortlichen jedoch auf eine erneute Meldung zur ersten Liga verzichtet, da die Abgänge von Misuzu Takeya und Ece Harac nicht kompensiert werden konnten. So standen die Zeichen am Sonntag auf Abschied. SV SCHOTT-Präsident Jörg Triller verabschiedete mit Haruna Sugita, Koharu Itagaki, Ece Harac und Valerija Mühlbach genau diejenigen vier Spielerinnen, denen in der Vorsaison der Aufstieg in die erste Liga gelang und die dafür als Jenaer Mannschaft des Jahres 2023 ausgezeichnet wurden.

 

Herzlich Willkommen!

Die Tischtennisabteilung im SV SCHOTT Jena nimmt in der Saison 2023/24 mit insgesamt 15 Mannschaften am Spielbetrieb von DTTB und TTTV von der 1. Bundesliga bis zur 4. Kreisliga teil. Wir möchten allen Freundinnen und Freunden des Tischtennissports in und um Jena eine sportliche Heimat bieten und ihnen die Ausübung unseres Sports nach ihren Vorstellungen ermöglichen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten und freuen uns über Ihre Anregungen.

Nächste Termine


 

Kooperation

 Topspeed

  logo niba gr

 janova 

 Lichtstadt Jena

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

Social Media

 

Dein SV SCHOTT@facebook!

SV SCHOTT TT@instagram

 


Infobox

 
 TTTV Stützpunkt
 
TT-Tinals 2024 in Erfurt!
 
Anerkannter Stützpunktverein
 
tibhar logo 410x220px