SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Spitzenspiel in der Damen-Regionalliga

Martina Adamekova gewann ihre letzten 7 Einzel in Folge!Die Damenmannschaft des SV SCHOTT erwartet am Samstagnachmittag um 15 Uhr den TV Hofstetten in der Turnhalle der Janisschule zum Spitzenspiel in der Regionalliga Süd in der letzten Vorrundenpartie. Die Gäste vom Main haben sich bislang noch keine Blöße gegeben und führen die Tabelle mit 14:0 Punkten an; der SV SCHOTT rangiert auf Platz zwei mit 14:2 Zählern.

Die Ausgangslage für beide Teams vor der Partie ist damit sonnenklar. Hofstetten kann mit einem Sieg das Tor Richtung Meisterschaft und Wiederaufstieg in die 3. Bundesliga Süd weit aufstoßen, während das Jenaer Team mit einem Sieg das Rennen um den Staffelsieg wieder spannend machen könnte und neben der Wahrung der eigenen Chancen auch den Tabellendritten DJK SB Landshut (13:3 Punkte) zurück ins Geschäft bringen. Freuen dürfen sich die Fans auch auf das Duell der bislang besten Einzelspielerinnen der Liga, wenn die Russin Valeria Shchetinkina im Dress des SV SCHOTT (13:0 Spiele) auf die norwegische Nationalspielerin und Abwehrspezialistin Rikke Skattet (12:2) trifft.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis