SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Neustart in der Regionalliga

Tibor Spanik wird in der Vorrunde an Position 3 aufschlagen!Nach dem bitteren Abstieg aus der 3. Bundesliga stellt die bevorstehende Saison für die erste Herrenmannschaft einen Neustart in der Regionalliga Süd dar. Während mit Roman Rezetka, Pavol Mego und Leonard Süß ein Trio aus dem Bundesligakader der letzten Saison weiter zur Verfügung steht, mussten drei Positionen im Team neu besetzt werden.

Als Ersatz für den krankheitsbedingt ausgeschiedenen Frantisek Placek wurde der 21jährige Slowake Tibor Spanik verletzt. Er kommt vom tschechischen Extraligisten Banik Havirov und wusste international zuletzt mit dem Gewinn der Doppel-Bronzemedaille bei den U21-Europameisterschaften auf sich aufmerksam zu machen. Gemeinsam mit Rezetka und Mego bildet er die slowakische Troika an den Positionen eins bis drei des Teams.

Nico Müller wagt den Schritt in die Regionalliga!Hinter Süß an Position fünf wird mit dem 16jährigen Nico Müller Thüringens aktuell größtes männliches Nachwuchstalent die Herausforderungen in der Regionalliga annehmen. Der aus dem südthüringischen Walldorf stammende Müller war bis dato im vorderen Paarkreuz der Thüringenliga für den TTC HS Schwarza aktiv, stellte aber insbesondere bei nationalen Nachwuchsturnieren unter Beweis, dass sein Potenzial weit über die Landesebene hinaus reicht. Bei den Internationalen Luxemburgischen Jugendmeisterschaften belegte er im Juni den dritten Platz im Gesamtklassement.

Position sechs wird zunächst der junge Ägypter Ziad Wael, seines Zeichens Nummer vier der ägyptischen U21-Rangliste, während eines Studienaufenthalts in Deutschland einnehmen. Punktuell verstärkt wird das Team durch mögliche Einsätze eines weiteren Slowaken Martin Jezo.

"Wir sind davon überzeugt, dass wir mit unserem Kader eine gute Rolle in der Liga spielen werden", gibt sich SV SCHOTT Abteilungsleiter Tischtennis Andreas Amend optimistisch, ohne dabei das Wort "Wiederaufstieg" in den Mund zu nehmen. Denn eine realistische Einschätzung der Kräfteverhältnisse in der Spielklasse fällt schwer. Viele Teams sind sehr ausgeglichen aufgestellt und es bleibt abzuwarten, wie oft die Gegner in Bestbesetzung antreten werden.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis