SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Spitzenspiel in Hilpoltstein

Roman Rezetka (l.) und Pavol Mego sind am Samstag in Hilpoltstein im Einsatz!Für die Regionalligaéquipe des SV SCHOTT steht am Samstag um 16 Uhr das Spitzenspiel bei Verfolger TV Hilpoltstein II auf dem Programm. Die Franken belegen aktuell mit 17:3-Punkten den zweiten Tabellenrang und sind einziger Verfolger von Spitzenreiter SV SCHOTT (20:0 Zähler).

Nachdem im Hinspiel in eigener Halle ein ebenso glücklicher wie hauchdünner 9:6-Erfolg gelang, ist das Jenaer Sextett gewarnt vor der Hilpoltsteiner Zweitligareserve, die an Position zwei bis vier mit Hannes Hörmann, Sebastian Hegenberger und Matthias Danzer gleich drei spielstarke Eigengewächse aufbietet. Diese dürfen sich der Erfahrung der Routiniers Frantisek Krcil an Brett eins sowie Darius Kabaczinski und David Palkovsky im unteren Paarkreuz gewiss sein.

SV SCHOTT-Abteilungsleiter Tischtennis Andreas Amend sieht sein Team trotz der Stärke des Gegners in einer komfortablen Situation. "Natürlich wollen wir punkten und die Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft herbeiführen, doch selbst im Falle einer Niederlage bleiben wir vorne, während Hilpoltstein unbedingt gewinnen muss, um die Chance auf die Meisterschaft zu wahren", fasst er die Ausgangslage vor der Partie zusammen.

 

Kooperation

 Topspeed

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

Amazon Smile

 

SV SCHOTT@facebook

 


Infobox

 TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


tibhar logo 410x220px