SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

TT und Corona - heute Yousra Helmy im Interview

Yousra Helmy hat eine private Trainingsgelegenheit!Von der Mannschafts-WM bis zu den Kreisligen ruht der Wettkampfbetrieb wegen der Ausbreitung des Coronavirus, in Deutschland sind alle Halle geschlossen und wann wieder Tischtennis gespielt werden kann, steht in den Sternen. schott-tt.de nutzt die Zwangspause für Gespräche mit einigen unserer Spielerinnen und Spieler, um zu sehen wie sie mit dieser Ausnahmesituation umgehen. Interviewpartnerin heute ist Yousra Helmy, ägyptische Spitzenspielerin der Damenmannschaft des SV SCHOTT.

Hallo Yousra, du hast vergangene Woche ja unmittelbare Erfahrungen mit der Corona-Situation sammeln "dürfen". Nach dem klaren 6:2-Sieg in Sindelfingen wurden die beiden Heimspiele am vergangenen Wochenende abgesagt und du musstest unverrichteter Dinge wieder abreisen. Hattest du eine problemlose Reise oder gab es Hindernisse?

Alles ist problemlos gelaufen. Weder in Deutschland noch in Ägypten hatte ich an den Flughäfen irgendwelche Probleme.

Wie ist deine aktuelle Situation in Ägypten? Hast du Trainingsmöglichkeiten?

Wir haben zu Hause einen Tisch, so dass ich mit meinem Bruder, der in der Regionalliga West bei der TG Obertshausen spielt, trainieren kann. Außerdem bereite ich mich auf meine Prüfungen an der Universität vor. Die finden in einer Woche statt, aber natürlich online. Vorbereitet sein muss ich trotzdem.

Die ITTF hat alle Turniere mindestens bis Ende April abgesagt und die Mannschafts-WM wurde auch schon verlegt. Highlight in diesem Jahr sind aber natürlich die Olympischen Spiele, für die du ja qualifiziert bist. Erwartest du, dass sie wie geplant stattfinden können oder gehst du von einer Verlegung aus?

Ich versuche mein Bestes, um gut vorbereitet zu sein, wenn die Spiele wie geplant stattfindenm können. Aber bis heute wissen wir nicht, ob sie am geplanten Termin durchgeführt werden oder ob sie verschoben werden müssen.

Mal abgesehen von der unerfreulichen Corona-Situation: Unlängst hat dich die ITTF zur "player with the future in mind" erklärt. Kannst du uns erklären, was sich hinter dem Begriff verbirgt?

Es handelt sich um ein Sponsoringprogramm der ITTF, in das Spielerinnen und Spieler aufgenommen werden, die ihre Weltranglistenposition im letzten Jahr deutlich verbessern konnten. Hauptbestandteile sind einerseits die erleichterte Teilnahme an diversen World Tour-Turnieren und anderseits die Möglichkeit, an diversen Trainingscamps der ITTF mit Top-Athleten unter Leitung renommierter Coaches teilzunehmen.

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis