SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Zweiter Anlauf für den Bundesligaauftakt der Herren

Pavol Mego (l.) und Roman Rezetka werden am Samstag pandemiebedingt nur im Einzel antreten!Eigentlich hätte bereits Ende September die erste Partie für das Quartett des SV SCHOTT Jena nach dem geglückten Wiederaufstieg in die 3. Bundesliga Süd steigen sollen, doch die Corona-Infektion eines Spielers bei Gegner TSG Kaiserslautern machte einen Strich durch die Rechnung. Nun steht am Samstag um 18 Uhr das Heimspiel gegen den TTC Wohlbach in der Turnhalle der Janisschule auf dem Programm.

Während der SV SCHOTT hofft, seine Stammbesetzung mit Pavol Mego, Roman Rezetka, Tibor Spanik und Leonard Süß an den Start zu schicken, können die Franken aktuell aufgrund der Einreisebeschränkungen nicht auf Spitzenmann Gleb Shamruk (Weißrussland) zurück greifen. Mit an Bord ist jedoch der ägyptische Neuzugang Mahmoud Helmy, Bruder der für den SV SCHOTT aufschlagenden Yousra Helmy. In seinem Saisonauftakt am vergangenen Wochenende musste Wohlbach über eine 2:6-Heimniederlage gegen die Münchner Bayern quittieren. In Jena wird das Team daher auf Wiedergutmachung aus sein. Das wollen die Gastgeber bei ihrem zweiten Anlauf zum Saisonstart freilich vermeiden.

 

Kooperation

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

Amazon Smile

 

SV SCHOTT@facebook

 


Infobox

 TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


tibhar logo 410x220px