SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Richtung weisendes Wochenende

Am 24.10.09 ist die Turnhalle der Kastanienschule wieder einmal voll im Besitz der Tischtennisbegeisterten. Nach dem letzten Tripple am 3./4.10., bei dem die ersten beiden Herrenmannschaften und auch das Damenteam jeweils zwei Punkte holen konnten, blicken Spieler und Fans gespannt auf das bevorste-hende Wochenende und hoffen auf einen ähnlichen Erfolg. Den Anfang macht diesmal die dritte Garnitur um 14.00 Uhr in der 1. Bezirksliga. Gegen den 1. TTC Saalfeld wollen die Spieler um Youngster Leonard Süß, der vor wenigen Wochen den dritten Platz bei der Südwestdeutschen Rangliste der B-Schüler belegte, zeigen, dass sie auch weiterhin zur Spitzengruppe der Liga gehören.

Martin Ewert und Jörg LeutbecherUm 16.00 Uhr kommt es zum Aufeinandertreffen der beiden Oberligateams aus Jena und Giessen. Die Gäste stehen momentan auf dem 8. Tabellenrang und somit mit dem Rücken zur Wand. Nach einem Unentschieden gegen den TSV Besse und einer unglücklich knappen Niederlage gegen Tabellenführer TTV Stadtallendorf folgte eine derbe Schlappe gegen das Mühlhäuser Team. Mit 1:5 Punkten müssen die Hessen langsam punkten, um den Abstiegsplätzen nicht noch näher zu kommen. Schott Jena, noch in der oberen Tabellenhälfte positioniert und mit 3:1 Punkten im Soll liegend, weiß jedoch um die Stärke seiner Gegner. Mit Igor Maruk und Harald Peschke haben die letztjährigen Viertplazierten gleich zwei erfahrene Abwehrstrategen in ihren Reihen. Petr Zoldos als Spitzenspieler, das Nachwuchstalent Dominik Scheja oder aber der oberligaerfahrene Jürgen Boldt sind immer für Punkte gut. Offen bleibt, ob die Gäste für das untere Paarkreuz ihren neuen litauischen Spieler Valdemaras Batuchtinas einsetzen oder, wie es die bisherigen drei Spiele der Fall war, aus der zweiten Mannschaft aufgestockt wird. Schott Jena kann auf sein Stamm-Sextett zurückgreifen. Alle sechs Spieler brennen darauf, den Schwung aus dem 9:7-Heimsieg gegen den TTV Stadtallendorf mitzunehmen. Ziel ist es, weiterhin so selbstbewusst und mannschaftlich geschlossen zu agieren und so den einen oder anderen Punkt zu holen. Mit einem erwachten oberen, einem motivierten mittleren und einem bisher mehr als überzeugenden unteren Paarkreuz kann man gegen die Hessen sicher gut mithalten und es wäre nicht verwunderlich, wenn es zu einem ähnlichen Krimi wie bei den beiden bisherigen Spielen kommen würde.

Danny Hollatz Die 2. Herrenmannschaft spielt im Anschluss ab 18.00 Uhr gegen den TTZ Sponeta Erfurt. Die Landeshauptstädter haben bisher ähnlich erfolgreich gepunktet wie die Jenaer Oberligareserve. Punktuell gesehen sollten aber Johannes Böhme & Co nicht anbrennen lassen und zwei Punkte zu Hause lassen.
Am Sonntag, den 25.10.09, bestreitet die 3. Herrenmannschaft des SV Schott ab 10.00 Uhr gegen die TTSG Schmölln/Thonhausen ihr bisher zweites Auswärtsspiel.
Ab 14.00 Uhr steigt das Oberligateam dann beim SVH Kassel in die Box. Zum ersten Mal in der laufenden Saison klarer Außenseiter, versucht das Sextett um Mannschaftsführer Thilo Merrbach, sich gegen die aufstiegsambitionierten Nordhessen so gut wie möglich aus der Affäre zu ziehen. In der letzten Saison fehlten der SVH gerade einmal 4 Spiele (!), um sich für die Relegationsspiele zu qualifizieren und das damit verbundene Ticket für die Regionalliga zu lösen. In der jetzigen Saison noch einmal verstärkt, ließen sie nur beim Spitzenspiel gegen den Post SV Mühlhausen einen Punkt und konnten die zwei weiteren Spiele jeweils 9:1 für sich entscheiden. Die Jungs um Spitzenspieler Rostislav Niezgoda werden trotzdem versuchen, möglichst intensiv mit- und gegenzuhalten, die SVH zu ärgern und so viele kleine Punkte wie möglich mitzunehmen. Für was diese zum Schluss gut sind, kann man nie sagen.

Überblick: Spieltag 24./25.10.09

Sa. 24.10.09 14.00 SV Schott Jena 3 - 1. TTC Saalfeld
Sa. 24.10.09 16:00 SV Schott Jena - Gießener SV
Sa. 24.10.09 18.00 SV Schott Jena 2 - TTZ Sponeta Erfurt
So. 25.10.09 10.00 TTSG Schmölln/Thonh. - SV Schott Jena 3
So. 25.10.09 14.00 SVH 1945 Kassel - SV Schott Jena

 

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis