SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
1. Damen

Tabelle & Spielplan Regionalliga Süd

Aufstellung Vorrunde 2018/2018

 Valeria Shchetinkina 
Nr. 1: Valeria Shchetinkina
 Katharina Bondarenko-Getz 
Nr. 2: Katharina Bondarenko-Getz
 Aleksandra Paszek 
Nr. 3: Aleksandra Paszek
Martina Adamekova 
Nr. 4: Martina Adamekova
 Margarita Tischenko 
Nr. 5: Margarita Tischenko


Bittere Heimniederlage

Marija Jadresko blieb gegen Sindelfingen ungeschlagen!Das Pech bleibt den Damen des SV SCHOTT Jena treu. Auch im umkämpften samstäglichen Heimspiel gegen den VfL Sindelfingen sollte das SCHOTT-Quartett am Ende mit leeren Händen dastehen, obwohl ein Punktgewinn zum Greifen nahe war.

Beim Zwischenstand von 3:5 ging das untere Paarkreuz an die Tische. Marija Jadresko, die schon im Doppel mit Sophie Schädlich und im ersten Einzel gegen Natalie Bacher erfolgreich war, hatte wenig Mühe mit Hannah Sauter und siegte schnell und klar mit 3:0. Damit musste die Entscheidung über Remis oder Niederlage im Duell zwischen Katharina Overhoff und Bacher fallen. Doch weder die 2:1-Satzführung noch ein 7:2-Vorsprung im fünften Durchgang genügten Overhoff. Am Ende musste sie entnervt Bacher zum 11:9-Sieg gratulieren, der den 6:3-Endstand zugunsten der Schwäbinnen markierte.

Weiterlesen...
 

Keine Chance gegen Fürstenfeldbruck

Marija Jadresko gelang der Ehrenpunkt!Das Sportjahr 2017 begann für die Damen des SV SCHOTT Jena mit einer deftigen 1:6-Heimklatsche gegen den TuS Fürstenfeldbruck. Auch die taktische Variante, die sich auf dem Weg der Besserung befindliche Anna Baklanova aufzustellen und ihre Spiele kampflos abgeben zu lassen, verpuffte wirkungslos, da in den Eingangsdoppeln sowohl Sophie Schädlich/Katharina Overhoff wie auch Marija Jadresko/Margarita Tischenko ihren bayerischen Gegnerinnen trotz zum Teil guter Leistungen jeweils in fünf Sätzen unterlagen. „Nach den zwei verlorenen Doppeln war die Partie quasi gelaufen, denn mit den beiden kampflosen Niederlagen von Anna stand es da bereits 0:4“, beschreibt Cheftrainer Ralf Hamrik die frühe Vorentscheidung in der ernüchternden Partie.

Weiterlesen...
 

Lebenszeichen der Damen

Sophie Schädlich gewann 2 Einzel  und 2 Doppel!Den Damen des SV SCHOTT gelang am Samstagabend in eigener Halle ein wichtiger 6:3-Heimsieg gegen Tabellennachbar TB Wilferdingen. Sophie Schädlich und Marija Jadresko mit je zwei Einzelsiegen, Margarita Tischenko mit ihrem zweiten Sieg in Liga drei sowie das seit vier Partien ungeschlagene Doppel Schädlich/Katharina Overhoff sorgten für den überraschenden Heimsieg, durch den das Jenaer Damen-Quartett den letzten Tabellenplatz an Wilferdingen abgeben konnte und nun auf Platz neun überwintert – genau die Platzierung, die im Vorjahr gerade so für den Klassenerhalt genügte.

Angesichts der Freude über den dritten und vierten Zähler der schwierigen Saison fiel die erwartete Niederlage beim verlustpunktfreien Spitzenreiter der Liga, BSC Rapid Chemnitz, kaum mehr ins Gewicht. Erneut war es das Doppel Schädlich/Overhoff, das punktete und so die 0:6-Höchststrafe vermeiden konnte.

 

Erwartete Niederlagen für gebeutelte Damen

Kati Overhoff war im Doppel doppelt erfolgreich!Wie befürchtete mussten die Damen des SV SCHOTT ohne Anna Baklanova, die verletzte Marija Jadresko und mit einer stark erkälteten Sophie Schädlich am Wochenende über zwei klare Niederlagen quittieren. Im samstäglichen Gastspiel beim VfL Sindelfingen konnte das Doppel Katharina Overhoff/Schädlich punkten und Margarita Tischenko gelang der erste Sieg in der 3. Bundesliga, doch mehr als eine Ergebniskorrektur zum 2:6-Endstand war nicht möglich. Auch im sonntäglichen Heimspiel gegen den TV Hofstetten gelang Schädlich und Overhoff ein Doppelsieg, doch zu mehr Zählbarem reichte es nicht.

Zuversicht herrscht bei den Damen zumindest dahingehend, dass Marija Jadresko in 14 Tagen wieder fit sein sollte, wenn die letzten beiden Vorrundenpartien anstehen. „In unserer aktuellen Situation sind wir ja schon froh, wenn wir vier spielfähige Spielerinnen aufbieten können.“, kommentiert SV SCHOTT Chefcoach Ralf Hamrik die Verletzungsmisere seines Teams.

 

Ehrenpunkt durch Schädlich

Sophie Schädlich bezwang Rebecca Matthes!Die Krankheits- und Verletzungsmisere der Damen des SV SCHOTT setzt sich weiter fort. Im Kellerduell gegen die bis dahin sieglosen Neckarsulmer musste der SV SCHOTT nicht nur auf die langzeitkranke Anna Baklanova verzichten, sondern auch die bisher erfolgreiche Rückkehrerin Marija Jadresko musste wegen eines Muskelfaserrisses ihr Partien kampflos abgeben.

So entwickelte sich schnell eine einseitige Partie, in der Sophie Schädlich mit einem feinen Fünfsatzsieg gegen die favorisierte Rebecca Matthes für den Jenaer Ehrenpunkt sorgte. „In Bestbesetzung haben wir gegen jedes Team der Liga eine Chance, aber ohne zwei Stammspielerinnen ist einfach nichts zu machen.“, fasste SV SCHOTT-Cheftrainer Ralf Hamrik das Geschehen knapp zusammen. Auch ihm bleibt nur auf rasche Gesundung von Baklanova und Jadresko zu hoffen.

 


Seite 6 von 13

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis