SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Bundesliga

Saisonauftakt mit schweren Auswärtsaufgaben

Die SCHOTT-Erste jongliert am Wochenende die Bälle beim Saisonauftakt!Für das neu formierte Bundesligaquartett des SV SCHOTT Jena startet am Wochenende die neue Saison in der dritten Tischtennis-Bundesliga Süd mit den beiden schweren Auswärtsspielen bei der TTBL-Reserve des ASV Grünwettersbach und dem spielstarken Aufsteiger TTC Wöschbach. Beide Gegner sind bereits mit 3:1-Punkten, darunter ein Remis untereinander, erfolgreich in die neue Saison gestartet.

Der SV SCHOTT betritt in dieser neuen Spielzeit Neuland. Nico Stehle und Marko Petkov stehen nicht mehr zur Verfügung und wurden durch den Tschechen Frantisek Placek an Position eins und dem jungen Slowaken Roman Rezetka an Position drei ersetzt. Pavol Mego und Leonard Süß sind dem Team treu geblieben.

„Wir treten bei den beiden Rand-Karlsruher Vereinen als Außenseiter an und können daher frei aufspielen. Für uns geht es erstmal darum zu sehen, wo wir mit unserer neu formierten Mannschaften stehen“, nimmt SV SCHOTT-Abteilungsleiter Tischtennis Andreas Amend vor der Saisonpremiere den Druck von seiner Mannschaft.

 

Ansetzungen 1. Herren fix

Pavol Mego startet mit seinem Team am 30.09. in die neue Saison!Im Rahmen der am Samstag in Würzburg durchgeführten Bundesligakonferenz für die 3. Bundesliga Süd wurde auch der Spielplan der Liga abgestimmt und verabschiedet. Die Herren des SV SCHOTT beginnen die Saison mit einem Doppelauswärtsspiel am Wochenende 30.09./01.10. beim ASV Grünwettersbach II und dem Aufsteiger TTC Wöschbach. Das erste Heimspiel der Saison 2017/18 steigt am Samstag, den 07.10. um 15 Uhr gegen den TTC Wohlbach. Die beiden Thüringenderbys gegen die TTBL-Reserve des Post SV Mühlhausen finden in der Vorrunde am Sonntag, den 12.11., um 14 Uhr in Jena und das Rückspiel am 24.02. um 17:30 in Mühlhausen statt.

Alle Ansetzungen der SV SCHOTT-Bundesligamannschaft finden sich unter der Rubrik Termine.

 

Aufschlag beim designierten Meister

Marija Jadresko ist in der Rückrunde noch ungeschlagen!Die Damen des SV SCHOTT Jena schlagen am Samstagabend ab 17:30 Uhr beim TTC Weinheim auf. Die Gastgeber, die die Partie bei der befreundeten SG Wald-Michelbach austragen, haben als einziges Team der 3. Bundesliga Süd Aufstiegsambitionen in Liga zwei und führen auch die Tabelle an. Für die abstiegsbedrohten Gäste von der Saale werden die Trauben dementsprechend hoch hängen an der Weinstraße, doch nach zuletzt vier Spielen ohne Niederlage mangelt es dem Jenaer Quartett zumindest nicht an Selbstbewusstsein.

 

Ligenzusammensetzung 3. Bundesliga steht

Der FC Bayern München durfte sich gestern Abend über den Klassenerhalt freuen!Nach der Saison ist vor der Saison, so lautet aktuell das Motto des SCHOTT-Bundesligaquartetts der Herren. Während für personelle Rochaden noch bis zum 31. Mai Zeit ist, steht seit dem gestrigen Relegationsturnier zur 2. Bundesliga, bei dem sich der TTC Frickenhausen vor dem TuS Celle und der NSU Neckarsulm behaupten konnte, die Zusammensetzung der 3. Bundesliga Süd der Herren fest.

Der große Profiteur des gestrigen Relegationsturniers war der FC Bayern München, der als Tabellenneunter der 3. Liga erneut den Klassenerhalt schaffte - hätte Celle die Relegation gewonnen, wären die Bayern abgestiegen. Neckarsulm musste den erhofften Aufstieg zumindest um ein Jahr vertagen. Erneut an den Start in der 3. Liga Süd 2017/18 gehen außerdem TTC Weinheim, TV Leiselheim, ASV Grünwettersbach II, TTC Wohlbach und Post SV Mühlhausen II. Komplettiert wird das 10er-Feld durch die beiden Aufsteiger TTC Wöschbach und DJK SpVgg Effeltrich. Einziger Absteiger aus Liga 3 ist der TSV Ansbach.

 

Auftritt in Wilferdingen

Sophie Schädlich und ihr Team schlagen am Samstag in Wilferdingen auf!Im Kellerduell des Zehnten gegen den Neunten schlagen die Damen des SV SCHOTT Jena am Samstagabend ab 18 Uhr bei der TB Wilferdingen auf. Nach zuletzt 5:1 Punkten in Serie hofft das Jenaer Team auf ein weiteres Erfolgserlebnis, muss aber mit der Bürde von nur drei spielfähigen Spielerinnen an den Start gehen, denn die zuletzt stark verbesserte Margarita Tischenko tritt am Wochenende beim Deutschlandpokal der Schülerinnen im Trikot des Thüringer Tischtennis-Verbandes in Dinklage an. „Anna Baklanova wird das Team komplettieren, kann aber leider noch nicht wieder zum Schläger greifen“, erläutert SV SCHOTT Cheftrainer Ralf Hamrik die angespannte personelle Situation des Teams.

 


Seite 3 von 10

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis