SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Aktuelles

Trainingsbetrieb eingestellt

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus und der damit einhergehenden Kita- und Schulschließungen in der Stadt Jena wird der Trainingsbetrieb der Tischtennisabteilung im SV SCHOTT ab sofort eingestellt. Das Training wird sofort wieder begonnen, wenn das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport sowie die Stadt Jena den Kita- und Schulbetrieb wieder aufnehmen.

 

Spielbetrieb wegen Coronavirus ausgesetzt bis 17.04.2020

Aufgrund der Verbreitung des Coronavirus wird der komplette Spielbetrieb im TTTV mit sofortiger Wirkung zunächst bis Freitag, den 17.04., ausgesetzt. Diese Festlegung bezieht sich auf alle Mannschafts- und Individualwettkämpfe auf Landes-, Bezirks- und Kreisebene für alle Altersklassen. In enger Abstimmung mit dem DTTB und seinen Landesverbänden wird der TTTV weitere Entwicklung verfolgen und über Neuigkeiten zum Abschluss dieser sowie der Vorbereitung der nächsten Saison informieren.

 

Ergebnisse 02.-08.03.2020

3. Bundesliga Damen
VfL Sindelfingen - SCHOTT 2:6

Regionalliga Herren
TTC Holzhausen - SCHOTT 2:9
SCHOTT - TSV Windsbach 9:6

1. Bezirksliga Herren
TSV Nobitz - SCHOTT IV 4:8

2. Bezirksliga Herren
SV Schwarza - SCHOTT V 5:8

3. Bezirksliga Herren
SV Schwarza II - SCHOTT VI 6:8

Bezirksliga Jugend
SCHOTT - LSV Oettersdorf 8:0
SCHOTT II - VfB Schleiz 7:7
VfB Schleiz - SCHOTT 1:8
LSV Oettersdorf - SCHOTT II 4:8

1. Kreisliga Herren
TSV Stadtroda - SCHOTT VII 8:1

 

Erste zwei Mal im Einsatz

Roman Rezetka ist wieder fit!In der Regionalliga Süd sieht der Spielplan für Tabellenführer SV SCHOTT Jena am Wochenende zwei Aufgaben vor. Am Samstagabend um 19 Uhr schlägt das Team bei Tabellenschlusslicht TTC Holzhausen auf und am Sonntagnachmittag ab 14 Uhr gibt der aktuelle Ligadritte, der TSV Windsbach, seine Visitenkarte in der Turnhalle der Janisschule ab.

Bei den Randleipzigern, die mitten im Abstiegskampf stecken, tritt der SV SCHOTT als klarer Favorit an und möchte einen möglichst ungefährdeten Sieg einfahren. Als die schwerere Aufgabe ist das Heimduell mit den Franken vom TSV Windsbach anzusehen, denn diese verfügen mit dem Argentinier Gaston Alto über den besten Einzelspieler der Liga - 14:2 lautet seine eindrucksvolle Einzelbilanz im stark besetzten vorderen Paarkreuz der Liga. Beim SV SCHOTT wird es am Wochenende ein personelles Novum geben. Erstmals wird der Slowake Martin Jezo das blaue Trikot der Jenaer tragen. Dagegen ist noch unklar, ob sein Landsmann Tibor Spanik zum Einsatz kommen kann. Er verweilt aktuell bei den U 21-Europameisterschaften im kroatischen Varazdin und wird - wenn zeitlich möglich - sofort nach seinem Ausscheiden die Anreise nach Jena antreten. Beruhigende Signale gibt es von der zuletzt verletzten Nummer eins Roman Rezetka. Der Noppenexperte ist wieder voll belastbar und steht am Wochenende uneingeschränkt zur Verfügung.

 


Seite 3 von 175

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

gruenes band

 

TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis