SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Aktuelles

Herren zwei Mal in Baden am Start

Leonard Süß und sein Team treten am Wochenenden doppelt an!In der 3. Bundesliga Süd der Herren erwartet den SV SCHOTT am Wochenende eine Doppel-Auswärtsaufgabe im Badischen. Am Samstagabend um 18:30 Uhr gastiert das Jenaer Quartett beim TTC Wöschbach. Die Pfinztaler belegen aktuell mit 15:9 Zählern Rang drei der Tabelle und sind folgerichtig Favorit gegen die Sechstplatzierten Saalestädter, die 9:13 Punkte aufweisen. Das Hinspiel in Jena konnte Wöschbach knapp mit 6:3 für sich entscheiden.

Für den SV SCHOTT liegt der volle Fokus auf der Partie am Sonntag um 14 Uhr beim akut abstiegsbedrohten TTC Weinheim (5:17 Punkte, Platz 10). "Beim Vorrunden-Remis haben wir definitiv einen Punkt liegen gelassen. Das darf uns im Rückspiel nicht noch einmal passieren", fasst SV SCHOTT-Abteilungsleiter Tischtennis Andreas Amend die Erwartungen an sein Team zusammen. Mit einem Sieg an der Bergstraße wollen die Jenaer zwei weitere wichtige Punkte im Rennen um den Klassenerhalt einsammeln.

 

Ergebnis 05.02.

2. Bundesliga Damen
SCHOTT - MTV Tostedt 6:4

 

Noch nicht gespielt und schon gewonnen

Karlijn van Lierop (l.) und Maya Kunats sind nur am Samstag gefordert!Der organisierte Sport schreibt in Pandemiezeiten mitunter besondere Geschichten. Das trifft auch auf die 2. Bundesliga der Damen zu. Bereits am vergangenen Wochenende trat der damalige Tabellenführer TuS Uentrop nicht bei der DJK Offenburg an, weil Pandemieauflagen, die zwei Spielerinnen betrafen, nicht für eine offizielle Spielabsetzung durch den Deutschen Tischtennisbund reichten. Nun hat auch der TTK Anröchte bekannt gegeben, dass er seine für das bevorstehende Wochenende angesetzten Auswärtsspiele bei den Leutzscher Füchsen und dem SV SCHOTT nicht absolvieren und somit kampflos abschenken wird. Auch in Anröchte steht eine Spielerin unter Quarantäne, zwei weitere sind aktuell verletzt. Und somit hat das Jenaer Quartett bereits vor dem Spieltermin einen Sieg eingefahren. Die Freude über die zwei Punkte hält sich im Jenaer Lager jedoch in engen Grenzen. "Wir hätten lieber gespielt und - wenn es sportlich so gekommen wäre - auch verloren, als dass wir kampflos gewinnen, aber die Entscheidung lag alleine bei Anröchte", beschreibt SV SCHOTT-Abteilungsleiter Tischtennis Andreas Amend die außergewöhnliche Situation.

Gespielt wird am Wochenende auch, nämlich am Samstagabend, wenn ab 18 Uhr der aktuelle Tabellenführer MTV Tostedt in Jena gastiert. Erst zwei Wochen ist es her, dass die beiden Teams im nachgeholten Vorrundenspiel in Tostedt aufeinander trafen. Trotz starker Gegenwehr musste sich das SV SCHOTT-Quartett am Ende dem Favoriten mit 3:6 beugen. Doch die gute Leistung in Tostedt macht Hoffnung, auch in der Neuauflage an eigenen Tischen dem Favoritenteam um die routinierte Abwehrexpertin Irene Ivancan das Leben schwer zu machen.

 

Bronzerang sichert Ishida Quali zu den "Deutschen"

3 Thüringer auf dem Podest: Ishida (l., 3.), Berbig (m., 1.) und Quett (3. 2.)Mit Platz drei im Gesamtklassement der Mitteldeutschen Meisterschaften Jugend 15 sicherte sich Kaito Ishida die begehrte Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften dieser Altersklasse, die Mitte März im hessischen Wiesbaden ausgetragen werden sollen.

Volle Zufriedenheit stellte sich beim 15jährigen Jenaer mit japanischen Wurzeln trotz der gelungenen Quali nach dem Wettkampf nicht ein, zu sehr wurmten ihn die insgesamt drei Niederlagen, über die er im Turnierverlauf gegen den späteren Sieger Till Berbig (USV Jena), Ivo Quett (Post SV Mühlhausen) und den Sachsen Erik Balazs quittieren musste. Doch die sind nun Geschichte und die Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften hat begonnen.

 


Seite 7 von 193

Kooperation

 Topspeed

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

Amazon Smile

 

SV SCHOTT@facebook

 


Infobox

Livestream Damen
 
Livestream Herren
 
 TTTV Stützpunkt

 

Anerkannter Stützpunktverein


tibhar logo 410x220px