SV SCHOTT Jena - Abteilung Tischtennis

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Aktuelles

Derbyauftakt

Philip Schädlich ist Spitzenspieler und Kapitän der 2. Herren!Die zweite Herrenmannschaft des SV SCHOTT startet am Samstag um 17 Uhr mit einem Ostthüringer Derby beim SV Aufbau Altenburg in die neue Saison der Oberliga Mitte. Der Aufsteiger aus Altenburg hat sich mit dem Polen Jacek Wandachowicz als Spitzenspieler verstärkt; in der SCHOTT-Zweiten ersetzen FSJler Hasan Bradei und Nachwuchshoffnung Lukas Lautsch den scheidenden Europäischen Freiwilligen Hamidou Sow und René Wolf.

"Einige Teams in der Liga haben unheimlich aufgerüstet und wollen offensichtlich unbedingt hoch in die Regionalliga. Für uns bleibt der erneute Klassenerhalt das erklärte Ziel", gibt Mannschaftskapitän Philip Schädlich die Marschrichtung für sein Team vor. Gerade den Saisonauftakt in seiner Heimatstadt Altenburg möchte Schädlich unbedingt erfolgreich gestalten.

 

Start ins Ungewisse

Kati Overhoff ist trotz junger Jahre die Dienstälteste im SCHOTT-Trikot!Die Damen des SV SCHOTT schlagen nach zwei Jahren Zugehörigkeit zur 3. Bundesliga wieder in der Regionalliga auf. Am Sonntag beginnt um 14 Uhr mit dem Heimspiel gegen den Vizemeister der vergangenen Saison, die DJK Ettmannsdorf, die neue Saison, vor der viele Fragezeichen stehen.

Einerseits hat sich das SCHOTT-Team gravierend verändert. Nach dem Abgang von Sophie Schädlich nach Chemnitz und der sportlich unklaren Zukunft der ehemaligen Spitzenspielerin Anna Baklanova wurde das Team mit der Slowakin Martina Adamekova an Position eins und der Thüringer Nachwuchshoffnung Katharina Bondarenko-Getz verstärkt. Andererseits stellt sich die Regionalliga Süd völlig verändert dar im Vergleich zu vor drei Jahren, als die Jenaer Damen letztmals dort aktiv waren. "Mit dem TSV Schwabhausen III und dem TTC Birkland gibt es gerade mal zwei Teams, gegen die wir schon gespielt haben. Alle anderen sind neu in der Liga", erläutert SV SCHOTT Abteilungsleiter Andreas Amend, der weiter ausführt: "Die Aufstellungen der Teams sind durch die Bank nominell stark, zumindest wenn alle immer in Bestbesetzung antreten. Wir wissen also vorab nicht, wo wir stehen." Zumindest einen ersten Anhaltspunkt dafür sollte die mit Spannung erwartete Partie gegen Ettmannsdorf am Sonntag liefern.

 

Damen und 1. Herren vorbereitet auf Saisonstart

v.l.n.r.: Pavol Mego, Roman Rezetka, Frantisek Placek, Leonard SüßAm vergangenen Wochenende absolvierten die Damen Regionalliga-Équipe und das Herren-Bundesligaquartett des SV SCHOTT ihre gemeinsame Saisonvorbereitung in Jena. Ein wichtiger Schwerpunkt im Training lag auf den Doppeln, die aufgrund der personellen Veränderungen in beiden Teams neu aufgestellt werden müssen. "Wir wissen jetzt, wie wir zum Saisonauftakt die Doppel aufstellen werden, aber verraten wird natürlich noch nichts", scherzt Pavol Mego, der zum Saisonauftakt am 30.09. und 01.10. in Grünwettersbach und Wöschbach erstmals im vorderen Paarkreuz der 3. Bundesliga auschlagen wird.

Die Damen beginnen ihre Saison bereits am kommenden Sonntag mit dem Heimspiel gegen die Vorjahreszweiten von der DJK Ettmannsdorf. Die endgültige Entscheidung, wie dann in Doppel und Einzel aufgestellt wird, fällt jedoch erst nach dem von SV SCHOTT Cheftrainer Ralf Hamrik geleiteten Abschlusstraining am Samstagnachmittag.

 

Hasan Bradei beginnt FSJ

Hasan BradeiHasan Bradei heißt der neue Absolvent des Freiwilligen Sozialen Jahres im SV SCHOTT Jena e.V..

Hasan stammt ursprünglich aus Syrien und kam vor knapp zwei Jahren als Geflüchteter nach Deutschland und nach Thüringen. Zunächst im nordthüringischen Mühlhausen untergebracht, zog er im Herbst vergangenen Jahres nach Jena und schloss sich unserer Tischtennisabteilung an.

Nun begann für ihn am Freitag das FSJ in unserem Verein. In dieser Woche weilt Hasan zum Einführungsseminar in Finsterbergen.

 


Seite 7 von 136

Kooperation

 

Tributax e.V.

 

Schulengel.de - Spenden leicht gemacht

 

SV SCHOTT@facebook

 

Förderer

sponsoren


Infobox

 Wir sind

TTTV Stützpunkt

und

Anerkannter Stützpunktverein 2016



Butterfly - Ausrüster des SV SCHOTT Jena, Abteilung Tischtennis